Bitte lächeln © Matthias Piekacz

Hochschule Magdeburg-Stendal setzt „Nudging“-Projekt erfolgreich um

Im Rahmen der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt! 2.0“ hat die Hochschule Magdeburg-Stendal, konkret das Sport- und Gesundheitszentrum, ihr „Nudging“-Projekt mit Leben gefüllt.

„Nudging“ bedeutet so viel wie „jemanden anstupsen“, „anstoßen“, „schupsen“. Außerdem wird unter diesem Begriff auch der spielerische Versuch verstanden, für etwas zu begeistern. Diese Herangehensweise der niederschwelligen Motivation wird seit Kurzem von Gesundheitswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern genutzt, um ganz subtil für Gesundheitsthemen zu sensibilisieren.

Das nunmehr vom Projektteam unter der Leitung von Josefine Winning umgesetzte „Nudging“-Projekt umfasst konkret zahlreiche motivierende Treppenstufenbeklebungen, Sprüche auf Toilettentüren und Spiegeln, die zu mehr Achtsamkeit anregen und sechs abwechslungsreiche große Bewegungsstationen, bei denen die Gebäudestruktur des Hörsaalzentrums einbezogen worden ist.

„Das Warten zwischen Vorlesungen und Seminaren soll auf spielerische Art und Weise bewegt gestaltet werden. So sollen auch weniger sportaffine Studierende Freude an Bewegung erleben. Lange Sitzzeiten wechseln sich mit dynamischen Bewegungen, Entspannungsübungen und sozialer Interaktion ab“, erklärt Josefine Winning.