Nationaler Wettkampfsport

Der adh veranstaltet jährlich bundesweit über 50 Wettkampfveranstaltungen in mehr als 30 Sportarten. Neben den jeweiligen Deutschen Hochschulmeisterschaften und den Deutschen Hochschulpokal-Veranstaltungen, bei denen die Universitäten mit einer kleineren teilnehmen, finden auch adh-Open oder adh-Trophies statt.

Letztere ermöglichen es den Mitglieds-Universitäten, einen nationalen Leistungsvergleich in den sogenannten Randsportarten durchzuführen. Darüber hinaus wird der adh damit auch seinem Sportartenkanon gerecht, der von den Ballsportarten über die klassischen Disziplinen bis hin zu neu aufkommenden Trendsportarten reicht.

Wettkampfprogramm / Übersicht Rundenspiele

Das aktuelle Wettkampfprogramm-Plakat zum Wintersemester 2019-2020 steht in verschiedenen Varianten online zum Download bereit.

Weiterführende Informationen zu den Rundenspielen für das Wintersemester 2019-2020 stehen hier.

Studierende und Bedienstete der adh-Mitgliedshochschulen können als Team, aber auch als Einzelstarterinnen und -starter für ihre Hochschule an den Wettkampfveranstaltungen teilnehmen. Einige Hochschulen haben Wettkampfgemeinschaften gebildet, da sie sonst nicht genügend Aktive - beispielsweise für Mannschaftssportarten - finden.

Ausrichtung

Die Organisation von Deutschen Hochschulmeisterschaften und den anderen Formaten wäre ohne das große Engagement der einzelnen ausrichtenden Mitgliedshochschulen vor Ort nicht möglich.

Hochschulen, die eine DHM, DHP, adh-Open oder adh-Trophy ausrichten wollen, nutzen bitte das offizielle Bewerbungsformular.

Anmeldeverfahren

Im adh-Kalender sind sämtliche Veranstaltungen inklusive Ausschreibung, die alle relevanten organisatorischen Informationen wie den Austragungsort, Beginn und Ende der Veranstaltung und Unterkunftsmöglichkeiten etc. enthält, zum Download eingestellt.

Die Anmeldung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer kann nur zentral durch das zuständige Hochschulsportbüro vorgenommen werden. Dazu melden sich die interessierten Sportlerinnen und Sportler persönlich beim Hochschulsportbüro oder Sportreferat ihrer Hochschule.

Eine Übersicht der Mitgliedshochschulen findet sich hier.