Winter-Universiade 2011: Snowboard

Alle drei deutschen Snowboarder überzeugten durch ihren Trainingszustand, ihre Vorbereitung vor Ort und ihre internationale Erfahrung, sodass hervorragende Platzierungen erzielt werden konnten. 

Die Umstände vor Ort waren jedoch äußerst schwierig. Der akute Schneemangel führte dazu, dass die Strecken erst sehr kurzfristig bereitgestellt werden konnten und ein ausreichendes Training nicht möglich war. Die Aktiven meisterten diese Bedingungen jedoch sehr gut, sodass die Rennvorbereitung im Vergleich zu den übrigen Nationen gut war und die notwendige Steigerung im Wettkampf erfolgen konnte.

Das Ergebnis ist überragend: Gold für Konstantin Schad (Snowboardcross) und Selina Jörg (Parallel-Riesenslalom) sowie ein elfter Platz für Alexander Deubl im Parallel-Riesenslalom.

adh-Team Snowboard: Athleten

Alexander Emil Deubl, ADBK München

Selina Jörg, HS Ansbach

Konstantin Schad, HS Ansbach

adh-Team Snowboard: Betreuer

Valentin Kiedaisch, Disziplinchef