Sommer-Universiade 2011: Sportschießen

Die Schießwettbewerbe waren mit 44 Nationen international hochkarätig besetzt, wobei nicht alle Nationen mit ihren Top-Athletinnen und -Athleten am Start waren. Besonders die asiatischen Nationen haben viele junge, perspektivische Aktive eingesetzt, sodass von einer internationalen Leistungsnachwuchsveranstaltung gesprochen werden kann, die in einzelnen Wettbewerben mit absoluten Top-Athleten (amtierende Weltmeister) durchsetzt war. Die deutschen Schützinnen und Schützen erzielten zum Teil hervorragende Ergebnisse. Bei den Wurfscheibenwettbewerben gab es mit je einmal Gold (Jana Beckmann, Trap/ UNI Magdeburg), Silber (Ralf Buchheim, Skeet/ UNI Potsdam) und Bronze (Gordon Gosch, Skeet/ UNI Göttingen) eine nahezu optimale Medaillenausbeute. Bei den übrigen Schießwettbewerben scheiterten die deutschen Schützinnen und Schützen zum Teil nur knapp an Medaillenrängen oder waren gesundheitlich angeschlagen, sodass nur Manuela Felix (TU Ilmenau) eine Bronzemedaille im 10m Luftgewehr-Wettbewerb gelang.

Team Sportschießen: Athleten

Jana Beckmann, UNI Magdeburg

Ralf Buchheim, UNI Potsdam

Manuela Felix, TU Ilmenau

Gorden Gosch, UNI Göttingen

Julia Hochmuth, UNI Tübingen

Henri Junghänel, University of Kentucky (USA)

Jessica Kregel, HS Osnabrück

Team Sportschießen: Betreuer

Hendrik Pusch, Disziplinchef

Jürgen Raabe, Trainer

Alexander Riedl, Trainer