Startseite » Wettkampf » International » Universiade » Sommer 2011 » Team

Universiade-Team 2011

Die 26. Sommer-Universiade war in Bezug auf die entscheidenden Kenngrößen ein guter Erfolg für den adh. Das Medaillenergebnis lag mit insgesamt 14 Medaillen (zwei Mal Gold, sechs Mal Silber und sechs Mal Bronze) im erwarteten Bereich und ist vor dem Hintergrund der Tatsache, dass in einer Reihe von zentralen Universiade-Kernsportarten (Zum Beispiel Leichtathletik, Schwimmen, Judo) keine A-Kader bzw. aktuellen WM-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer entsandt werden konnten, ein sehr gutes Ergebnis. Zieht man dazu noch in Betracht, dass ein sehr junges Team (Im Durchschnitt 22,9 Jahre) bei extremen klimatischen Bedingungen insgesamt zehnmal sehr knapp am Bronzerang gescheitert ist und insgesamt 38 Platzierungen zwischen Rang 4 und 8 sowie weitere 28 Platzierungen im Anschlussbereich zwischen Platz Neun und 12 erzielt hat, kann man im Vergleich zu vorherigen Universiaden eine überaus positive Bilanz ziehen. Die Universiade war für den adh und die kooperierenden Fachverbände in einem höheren Maße Nachwuchsleistungsveranstaltung als bei den vorangegangenen Universiaden, wobei das junge und hoch motivierte Team im Gesamtergebnis mit guten Platzierungen und Leistungen überzeugen konnte.

Das deutsche Team auf einen Blick

Ansprechpartner

Thorsten Hütsch

Tel.: 06071-208622

Fax: 06071-207578

huetsch(at)adh.de

Januar 2019
MoDiMiDoFrSaSo
31
01
02
03
04
05
  • 10. Volleyball Neujahrsturnier der Universität Rostock
06
07
08
09
10
11
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
12
  • Tandem-Mentoring Seminar - Mein Potenzial
13
14
15
16
17
  • Versicherungs- und Steuerfragen
18
  • Versicherungs- und Steuerfragen
19
20
21
22
23
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
24
  • Nachhaltigkeit im Hochschulsport
25
  • Sicherheit im Hochschulsport
26
  • Sicherheit im Hochschulsport
  • Qualitätssicherung im Kampfsport
27
28
29
30
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
31
  • Auftaktmodul zur Fortbildungsreihe „Führen - kommunizieren - gestalten“
01
02
03