27. Winter-Universiade: Ergebnisse fürs Geschichtsbuch

Bei der 27. Winter-Universiade 2015, die vom  24. Januar bis 1. Februar in Strbskè Pleso (Slowakei) und vom 4. bis 14. Februar in Granada und stattfand, erzielte die deutsche Studierenden-Nationalmannschaft ihr bestes Universiade-Ergebnis der Geschichte.

20 deutsche Athletinnen und Athleten maßen sich mit rund 1.570 Aktiven aus 41 Nationen. Das deutsche Team war in sieben von elf Sportarten (Skilanglauf, Skisprung, Nordische Kombination, Eiskunstlauf, Freestyle Skiing, Ski Alpin und Snowboard) vertreten. Insgesamt erzielte die adh-Mannschaft acht Medaillen: Drei Mal Gold, vier Mal Silber und einmal Bronze. Dies bedeutete Rang Sieben in der Nationenwertung und einen neuen Allzeit-Rekord des deutschen Teams.

Dass es für das deutsche Team sportlich äußerst erfolgreich lief, zeigen neben den Medaillen auch fünf weitere Top-Acht- und drei Top-Zwölf-Platzierungen. Damit haben 70% aller Aktiven eine Finalplatzierung und sogar 90% aller Aktiven eine Anschlussplatzierung erreicht.