Sommer-Universiade 2011: Badminton

Das Badmintonturnier wurde von den asiatischen Nationen dominiert. Die Top Acht Nationen der Team-Weltrangliste waren vertreten und sind zum Teil mit aktuellen Medaillengewinnerinnen und -gewinnern der Weltmeisterschaft, die eine Woche vor der Universiade in London stattgefunden hatte, in Shenzhen angetreten. Durch die hohe Leistungsdichte in diesen Nationen ist auch die zweite und dritte Reihe des Top-Nachwuchses international sehr stark, sodass es für die europäischen Nationen kaum möglich war, in die Viertelfinale der einzelnen Wettbewerbe vorzudringen. Aus dem deutschen Team konnte nur das Mixed Carla Nelte (Uni Duisburg-Essen)/Josche Zurwonne (Uni des Saarlandes) eine Viertelfinalplatzierung erreichen. Alle übrigen Starterinnen und Starter sowie das Team scheiterten im Achtelfinale und erreichten neunte Plätze. Bundestrainer Boris Reichel, der die Mannschaft betreute, war mit den Leistungen und der Entwicklung der deutschen Aktiven dennoch zufrieden und sieht einen Großteil der Universiade-Mannschaft im Kader für den nächsten Olympiazyklus nach London 2012.

Team Badminton: Athleten

Kim Buss, UNI Duisburg-Essen

Johanna Goliszewski, UNI Frankfurt/Main

Peter Käsbauer, UNI des Saarlandes

Carla Nelte, UNI Duisburg-Essen

Lukas Schmidt, UNI des Saarlandes

Josche Zurwonne, UNI des Saarlandes

Team Badminton: Betreuer

Bastian Kruse, Disziplinchef

Boris Reichel, Trainer