Startseite » Wettkampf » International » EUC/EUG » EUC 2009 » EUC Badminton

EUC Badminton

WG Hamburg komplettiert Team-Medaillensatz

Die sechste Auflage der Europäischen Hochschulmeisterschaften fanden in Genf vom 19. bis 25. Juni statt. Das Turnier startete am Wochenende mit dem Teamevent, an dem 18 Mannschaften aus 12 Ländern starteten. Für den adh starteten die WG Hamburg, die Uni Duisburg-Essen und die TU München.

In der Vorrunde spielten in sechs dreier Gruppen jeder gegen jeden. Die ersten jeder Gruppe spielten dann in KO-Runden um die Plätze 1-6, die Zweiten um die Plätze 7-12 und die Dritten um die Plätze 13-18. Nach den Ergebnissen der letzten beiden Jahre (Erster und damit Europäischer Hochschulmannschaftsmeister 2007, Finalist 2008) war die WG Hamburg hinter dem polnischen Titelverteidiger Lodz an Platz 2 gesetzt.

Nach zwei einfachen 5:0 Siegen, Siegen in der Gruppe gegen die Uni Minho (Portugal) und die russische Uni Nizhni-Novgorod war am Samstag die Bronzemedaille gesichert, da Hamburg im Viertelfinale ein Freilos hatte und das Spiel um den dritten Platz, welches in den letzten Jahren stattgefunden hatte, seit diesem Jahr nicht mehr ausgetragen wird.

Im ersten Halbfinale siegte die Uni Lodz, deren Nationalmannschaftsspieler wie im amerikanischen Football Colleges eine Art Scholarship bekommen, sicher mit 3:1 gegen die Uni Kharkov aus der Ukraine.

Die WG Hamburg (Astrid Hoffmann, Marina Willan, Pia Golde, Sebastian Schöttler, Maurice Niesner, Till Zander, Hauke Moll, Hannes Roffmann) verlor etwas überraschend das Mixed Niesner / Hoffmann gegen die an diesem Tag ungeschlagene Paarung Armstrong / Day von der englischen Uni Loughborrough. Nach einem klaren Einzelsieg von „Buddy“ Schoettler der seinen Gegner Cheung zerlegte, konnte Astrid ihre Gegnerin Caroline Smith in drei Sätzen niederringen und Hamburg mit 2:1 in dem best of five match in Führung bringen. In einem dramatischen Dreisatzspiel konnten Niesner / Zander nicht zu ihrer spielerischen Lockerheit finden und unterlagen gegen das starke englische Doppel Armstrong / Stawski. Das abschließende Damendoppel Golde / Willan war letztendlich chancenlos gegen Smith / Day, so dass es diesmal für Hamburg bei Bronze blieb.

Lougborrough konnte das hochklassige Finale lange offen halten und war letztendlich nach dem gewonnen Mixed sowohl im dritten Satz des Herreneinzels als auch –doppels mit 18:21 im dritten Satz unterlegen.

Die Uni Duisburg-Essen wurde nach einem Sieg gegen die polnische Un Wroclaw und einer 1:3 Niederlage gegen die Uni Kharkov aus der Ukraine Gruppenzweiter und spielte damit um die Plätze 7 bis 12.

Die WG München unterlag unter Form spielend in der Gruppe gegen Lougborrough und gewann mit 3:2 gegen die französische Uni aus Caen. Nach Siegen in den ersten KO-Matches konnte sich Duisburg-Essen im Spiel um den siebten Platz mit 3:1 gegen die TU München durchsetzen.


Ausrichterhomepage: http://www.eubc2009.unige.ch/

Ansprechpartner

Thorsten Hütsch

Tel.: 06071-208622

Fax: 06071-207578

huetsch(at)adh.de

August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
30
31
01
02
03
04
05
06
  • FISU-Forum 2018
07
  • FISU-Forum 2018
08
  • FISU-Forum 2018
09
  • FISU-Forum 2018
10
  • FISU-Forum 2018
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
11
  • FISU-Forum 2018
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
12
  • WUC Rudern
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
13
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
14
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
15
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
16
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
17
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
18
  • ÜbungsleiterIn B-Lizenz Rehabilitationssport - Neurologie
19
  • DHM Triathlon
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01
  • WUC Triathlon
02
  • WUC Triathlon
  • WUC Boxen 2018