WUC Gewichtheben 2018: Mit drei Aktiven nach Polen

Vom 20. bis zum 23. September 2018 findet im polnischen Biala Podlaska die Studierenden-Weltmeisterschaft Gewichtheben. Bereits am 19. September wurde die Veranstaltung mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Mit dabei sind auch drei Aktive der Deutschen Studierenden-Nationalmannschaft.

Als einziger männlicher Vertreter des deutschen Teams wird Björn Günther (TU Dresden) am 23. September in der Gewichtsklasse bis 105 Kg an den Start gehen. Der 22-Jährige studiert bereits im 9. Semester Werkstoffwissenschaft und ist in diesem Jahr zum ersten Mal bei einer Studierenden-Weltmeisterschaft dabei. »Bisher waren die Normen immer sehr hoch für diese Wettkämpfe, zum Teil sogar höher als für die WM oder Olympische Spiele«, so der gebürtige Thüringer. Im vergangenen Jahr wurde er deutscher Vizemeister bei den Männern in seiner Gewichtsklasse und Zehnter bei der U23-EM, 2015 und 2016 war er bereits deutscher Juniorenmeister. Auch in diesem Jahr ist er für die U23-EM im Oktober nominiert. Björn Günther gehört zum Perspektivkader des Bundesverbands Deutscher Gewichtheber. Studium und Leistungssport hat er bisher gut unter einen Hut gebracht. »Es ist hart, aber machbar. Da unsere Hauptwettkämpfe meist im September und Oktober liegen, musste ich kaum Prüfungen verschieben«, so Günther.

Sophia Attilo (HfPV Wiesbaden) hat sich ebenfalls große Ziele gesetzt. Die Deutsche Meisterin der Jahre 2016 und 2017 möchte internationale Erfahrung sammeln und hat sich für die WUC einen Top-Ten-Platz vorgenommen. Die angehende Polizeikommissarin tritt in der Gewichtsklasse bis 58kg an. Dritte im Bunde ist Lisa Marie Schweizer (Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz). Die 23-Jährige wurde bereits drei Mal deutsche Meisterin und kann einen beachtlichen 8. Platz bei der EM 2015 vorweisen. Bei der Studierenden-Weltmeisterschaft möchte auch viel erreichen: „Ich möchte bei der WUC mein Bestmöglichstes geben. Eventuell kann ich sogar an der Spitze mitkämpfen.“ Daneben ist ihr aber auch wichtig, internationale Erfahrung zu sammeln und gegen „Gleichgesinnte, die ebenfalls neben dem vielen Training ein Vollzeitstudium absolvieren, anzutreten und sich zu messen.“

Alle Ergebnisse der WUC Gewichtheben gibt es auf der offiziellen Website des Ausrichters.