Unter Flutlicht kämpfen die Aktiven um die besten Platzierungen in Predazzo

Winter-Universiade: Ergebnisse vom 14. Dezember 2013

Während die Langläufer in ihren zweiten Wettkampf gingen, startete das deutsche Skisprungteam in die Wettbewerbe. Melanie Faißt (PH Weingarten) erreichte mit dem achten Platz das beste deutsche Ergebnis an diesem Wettkampftag.

Die Normalschanze in Predazzo war Schauplatz des ersten Wettkampfes der Skispringer. In der Einzelkonkurrenz der Frauen erreichte die einzige deutsche Starterin Melanie Faißt (PH Weingarten) den achten Platz. Nach 95,5 Metern im ersten Durchgang verpasste Faißt im finalen Sprung eine Verbesserung. Mit 94,0 Metern und einer Gesamtpunktzahl von 229.6 landete die Deutsche schlussendlich auf Rang acht. Bei den Männern verpasste Tobias Bogner (HS Ansbach) den Sprung unter die besten 20 nur knapp. Der ehemalige Weltcup-Springer erreichte 226.0 Punkte. Dies reichte für den 22. Platz in der Gesamtabrechnung. Sein Teamkollege Marc Ganserer (HS Ansbach) wurde mit 215.9 Punkten 28. 

Im Langlauf warte die Sprintentscheidung auf die deutschen Starter. Max Olex (University of Alaska), Toni Escher (HS Zwickau) und Andreas Weißhäupl (Uni Passau) schafften dabei leider nicht den Sprung in die Finalrunde. Die drei deutschen Starter schieden nach der Qualifikation aus. 

Langlauf

  • Sprintwettkampf - Qualifikation
    • Max Olex (University of Alaska) 61. Platz (3:47.47 Minuten; + 21.91 Sekunden)
    • Toni Escher (HS Zwickau) 73. Platz (3:55.80 Minuten; + 30.24 Sekunden)
    • Andreas Weishäupl (Uni Passau) 75. Platz (3:55.95 Minuten; + 30.39 Sekunden)  

Skispringen

  • Einzelwettkampf Frauen und Männer HS 106
    • Melanie Faißt (PH Weingarten) 8. Platz (229.6 Punkte)
    • Tobias Bogner (HS Ansbach) 22. Platz (226.0 Punkte) 
    • Marc Ganserer (HS Ansbach) 28. Platz (215.9 Punkte)
       

Alles rund um die Winter-Universiade finden Sie auf facebook und bei Twitter.