Foto: HSP Kiel

WG Berlin ist Deutscher Hochschulmeister Kanupolo 2012

Spannende und hochkarätig besetzte Duelle auf dem Wasser konnten die Zuschauer bei der DHM Kanupolo am 24. und 25. November in der Schwimmhalle der Uni Kiel beobachten.

Am  24. und 25. November 2012 fand die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft Kanupolo in Kiel statt. Ausrichter war die Christian Albrechts-Universität zu Kiel, deren Kanupolo-Team die Veranstaltung seit vielen Jahren regelmäßig im Zwei-Jahres-Rhythmus vorbereitet und durchführt. Qualifiziert hatten sich 16 Teams aus ganz Deutschland, davon acht über die Platzierungen von 2011, weitere sechs Teams über eine Vorrunde in Göttingen und zwei Kieler Teams als Ausrichter.

Nach den Vor- und Zwischenrunden hatten sich, wie im vergangen Jahr, die Teams der WG Berlin und der WG Göttingen für das Finale qualifiziert. In einem packenden Spiel bezwang das Berliner Team die bis zum Schluss kämpferisch starken Titelverteidiger aus Göttingen mit 2:1. In beiden Mannschaften  spielten zahlreiche Bundesligaspielerinnen und -spieler mit, sodass die Partie lange ausgeglichen war. Nach dem Führungstor der Berliner konnten die Göttinger kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit den Ausgleich erzielen. In der folgenden dreiminütigen Verlängerung erzielten das Berliner Team dann aber das „Golden Goal“ und wurde damit verdient Deutscher Hochschulmeister 2012.

Den dritten Platz erkämpfte sich die WG Hamburg mit einem 5:2 gegen die WG Hannover. Dieses Spiel dominierten die Hamburger, die mit zu den Titelfavoriten zählten, vom Anpfiff an und ließen so wenig Zweifel, wer sich den letzten Platz auf dem Treppchen sichern würde.

Die DHM-Mannschaften 2012 waren hochklassig besetzt, sodass die Zuschauerinnen und Zuschauer neben den 20 Bundesligaspielerinnen und -spielern auch einige aktuelle Deutsche Meister, Vize-Weltmeister und sogar Weltmeisterinnen auf dem Wasser erleben konnten. Die Kieler Mannschaften stellten nicht nur eine reibungslose Organisation sicher, sondern waren auch sportlich betrachtet gute Gastgeber. Das zweite Team begnügte sich mit 16. Platz, die erste Mannschaft sicherte knapp den Top-Ten Platz.

Im Rahmen der Siegerehrung bedankte sich der Geschäftsführer des Sportzentrums der CAU, Bernd Lange, ausdrücklich bei allen Teams für ihr faires und diszipliniertes Auftreten. Die Disziplinchefin Sigrun Schulte (Uni Leipzig) schloss sich diesen Worten  an und ergänzte den Dank an das Organisationsteam unter der Leitung von Thies van den Toren (Uni Kiel).

Die Ergebnisübersicht findet ihr <media 9505 - - "TEXT, DHM Kanupolo 2012, Ergebnisse_Kanupolo.pdf, 95 KB">hier

</media>