Vorstand und Länderrat tagen in Dieburg

Am 11. und 12. Oktober 2017 traf sich der adh-Vorstand zu seiner vierten Sitzung dieses Jahres. Zentrale Themen während der zweitägigen Sitzung waren unter anderem die Auswertung der Sommer-Universiade, die Planung des nationalen Bildungsprogramms sowie die Vorbereitung der im November stattfindenden Vollversammlung. Am 13. Oktober kam der Länderrat zu seiner zweiten Sitzung zusammen, um sich ebenfalls mit verschiedenen Themen auseinanderzusetzen.

Ein zentrales Thema der Vorstandssitzung war der nationale und internationale Wettkampfsport im adh. Neben Berichten zur vergangenen Sommer-Universiade wurden ebenfalls die Nominierungskriterien für die WUC Boxen, Crosslauf, Golf und Sportschießen im kommenden Jahr verabschiedet und der Planungsstand zur WUC Beachvolleyball in München besprochen. Außerdem wurden die nationalen Wettkampf-Veranstaltungen für das kommende Jahr abgestimmt und die Diszplinchefinnen und Disziplinchefs für die Amtsperiode 2017-2019 berufen.

Der zweite zentrale Bereich – die Bildungsarbeit im adh – wurde detailliert diskutiert. So wurde neben den nationalen Bildungsveranstaltungen der Planungsstand der bevorstehenden Vollversammlung und der Perspektivtagung im kommenden Jahr diskutiert. Die gemeinsame Initiative des adh und der Techniker Krankenkasse „Bewegt studieren – Studieren bewegt“ wurde erneut thematisiert, da die TK das Fördervolumen auf 32 Projekte ausgeweitet hat. Das langjährige Projekt „Tandem Mentoring“ geht im kommenden Jahr in die siebte Runde. Dazu wurden die Ergebnisse des ersten Projektgruppen-Treffens vorgestellt.

Der Vorstand befasste sich weiterhin mit nationalen und internationalen Themen. So wurde das Konzept der Partnerhochschulen des Spitzensports in den Fokus gerückt, indem von verschiedenen Veranstaltungen zum Thema Duale Karriere berichtet wurde. Ende September fand in Berlin ein Treffen der Projektgruppe, ein Netzwerktreffen der Partnerhochschulen und die Tagung „Ich kann Studium“ statt. Vorstandsmitglied Jörg Förster und der Generalsekretär Dr. Christoph Fischer berichteten von der Teilnahme an der EUSA-EC-Sitzung und der EU-Tagung “Sport, education, university: Joining efforts for athletes’ dual career and active societies" in Estland.

In Vorbereitung auf die Vollversammlung des adh, die im November in Gießen stattfinden wird, wurde der Haushaltsplan 2018 diskutiert. Außerdem wurden inhaltliche Schwerpunkte der Vollversammlung sowie das Rahmenprogramm diskutiert und verabschiedet. Mit diesem Thema befasste sich auch der Länderrat am anschließenden Freitag. Gemeinsam wurden mögliche Schwerpunktthemen für das Wettkampfforum sowie das Studierendenseminar im Rahmen der Vollversammlung erarbeitet und weitere aktuelle verbandspolitische Themen behandelt.

Satzungsgemäß befasste sich der Länderrat mit der ab 01. November 2017 bestehenden Vakanz des Vorstandsvorsitzes. Er folgte dabei der Empfehlung des Vorstandes, keine Nachbesetzung der Position bis zur Vollversammlung vorzunehmen und bestätigte die Verteilung der frei werdenden Aufgaben an die anderen Vorstandsmitglieder. Die verbleibenden Vorstandsmitglieder haben sich darauf geeinigt, dass Jörg Förster den Vorstandsvorsitz bis zur Vollversammlung in Gießen mit übernimmt.