30.04.2009 | Kategorie: DHM , Leichtathletik , National

Universität Witten/Herdecke läuft!

Am 25. April 2009 fand die DHM 10 km Straßenlauf erstmals an der Universität Witten/Herdecke statt. Die diejährigen Hochschulmeisterin und Hochschulmeister kommen aus Hamburg und Dresden.

„Wir freuen uns die Teilnehmer von 19 Hochschulen aus ganz Deutschland begrüßen zu dürfen“, so Martin Butzlaff, wissenschaftlicher Direktor der UWH, im Rahmen der Siegerehrung. Insgesamt waren 62 Studierende angereist, um bei bestem Wetter im Rahmen des 3. Wittener UniRun um die Titel der Deutschen Hochschulmeisterin und des Deutschen Hochschulmeisters zu kämpfen.

Pünktlich um 15 Uhr gab Bürgermeisterin Sonja Leidemann den Startschuß. Marc Schulze von der TU Dresden gelang es nach dem Hochschulmeistertitel 2007 und dem Vizetitel 2008 in einer überzeugenden Vorstellung die Konkurrenz auf fast eine halbe Minute zu distanzieren. Auf dem anspruchsvollen 2,5 km Rundkurs sicherte er sich in 32:45 Minuten den Sieg vor Jan Simon Hamann, Ruhr-Universität Bochum, auf dem zweiten in 33:11 Minuten und seinem Kommilitonen der TU Dresden, Christian Flegel, auf dem dritten Rang in 33:24 Minuten.

Bei den Damen dominierte die Wettkampfgemeinschaft Hamburg. Marina Hilschenz gewann den Titel der Deutschen Hochschulmeisterin 2009 in 37:26 Minuten vor ihrer Kollegin Julia Luck, 40:46 Minuten, und Katharina Grohmann, 43:57 Minuten, von der Wettkampfgemeinschaft Gießen.

Der Mannschaftstitel ging dank einer geschlossenen Leistung von Marc Schulze, Christian Flegel und Enrico Thomae an die TU Dresden. Die Plätze zwei und drei in der Mannschaftswertung belegten die Ruhr-Universität Bochum mit Jan Simon Hamann, Timo Zimmermann und Andres Schützendübel sowie die Helmut-Schmidt-Universität Hamburg mit Ulf Papenfuß, Nikolai Ziegler und Chirstian Glück.

Sichtlich erfreut zeigten sich die Sieger über die Prämien, die die Weleda AG breitstellte. Die von vier Wittener Studenten gegründete Band „Cabo Jabo“, sorgte mit dem Program ihres Plattendebuts für den richtigen Groove an der Strecke. Beim After-Run Grill and Chill feierten die Sportlerinnen und Sportler bei Fackellicht und Balkan-Ska der ebenfalls studentischen Band „Herr Paschulke“.

Gesamtergebnisse