Gelungener Schlussakt des Weißen Balletts

23.07.2009 | Kategorie: National , Fußball , adh-Trophy , 2009

Uni-Trophy Regionalmeister gekürt

„Einfach kicken“ – und das hochschulübergreifend – lautete das Motto des Uni-Trophy Einladungsturniers, das am 18. Juli 2009 der Hochschulsport der Uni Göttingen ausrichtete.

In bundesweiten, hochschulinternen Turnieren qualifizierten sich die bestplatzierten Teams jeder Hochschule für das Göttinger Turnier. Dort spielten sie dann erstmals den Titel des Uni-Trophy Regionalmeisters aus.

Das Organisationsteam um Christoph Köchy hatte sich einiges einfallen lassen, um die Teams in die Heimat der Uni-Liga zu locken. So boten einige Sponsoren Mitmach-Aktionen an, mit denen sich die Spieler und Zuschauer die Zeit zwischen den Spielen vertreiben konnten. Ebenfalls nutzen viele Teilnehmende die Möglichkeit, an Headis-Platten diese neue Trendsportart auszuprobieren. Und alle, die müde Beine hatten, konnten sich im warmen Wasser der Dutch Tubes von Nintendo regenerieren.

Nach einigen kurzfristigen Absagen trafen sich am Samstag neun Teams und spielten in zwei Gruppen die Achtelfinalteilnahme aus. Nach zahlreichen spannenden und engen Spielen qualifizierten sich das Göttinger Team „Das Weiße Ballett“ und das Team „SG Salzberg“ der Hochschule Kassel für das Finale. Die Göttinger hielten dabei nicht viel von „Gastfreundschaft“ und sicherten sich durch einen ungefährdeten 4:0 Sieg den Siegerpokal.

Christoph Köchy, der Initiator der Uni-Liga in Göttingen zeigte sich mit dieser ersten hochschulübergreifenden Veranstaltung sehr zufrieden: „Das Turnier ist organisatorisch super verlaufen und die Stimmung auf dem Platz war hervorragend. Beim Abschied am Sonntag haben wir von den Teilnehmenden ausschließlich positives Feedback bekommen, insofern hat sich der Aufwand wirklich gelohnt.“

Dem kann sich der adh nur anschließen und dankt dem Hochschulsport Göttingen und der Uni-Liga GmbH für die gelungene Premiere. Im nächsten Jahr sollen weitere regionale Einladungsturniere folgen. Infos zur Uni-Trophy sind auf der Webseite www.uni-trophy.de zu finden. Für alle Fragen zum Projekt steht ebenfalls Jens Hallmann von der Hochschulsport Marketing GmbH gerne zur Verfügung.