Team der WG Halle kann Indoor-Titel im Ultimate Frisbee verteidigen

Das Team der Wettkampfgemeinschaft Halle ist Deutscher Ultimate Frisbee Indoor-Hochschulmeister 2009. Im Finale konnte sich das Team aus Halle gegen das Team aus Würzburg durchsetzen.

Somit gelang es dem Team aus Halle den Indoor-Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. 24 Unisport Teams mit insgesamt über 250 Spielern kamen am Nikolauswochenende, dem 05. und 06. Dezember, nach Kaiserslautern, um den deutschen Hallen-Hochschulmeister Ultimate Frisbee Indoor zu ermitteln.
Nachdem im Vorjahr bei der ersten Auflage der Indoor-Meisterschaften in Kassel 16 Teams gestartet sind, wurde das Startfeld bei der Neuauflage nun auf 24 Teams erweitert. Für die Austragung der Spiele konnte der Hochschulsport der TU Kaiserslautern in Zusammenarbeit mit der Stadt Kaiserslautern vier Hallen zur Verfügung stellen, in denen die Vorrundenspiele am Samstag und die Finalspiele am Sonntag ausgetragen wurden. Die Größe des Turniers mit vier Hallen und 250 Spielern erforderte eine aufwendige Logistik, um alle Spiele reibungslos stattfinden lassen zu können. Zwanzig Helfer des Kaiserslauterer Frisbee-Teams sowie des Hochschulsports sorgten dafür, dass im Hintergrund alles funktionierte. Am Samstag-Abend fand dann wie auf Ultimate Frisbee Turnieren üblich die Turnier-Party statt.
Das Team der WG Würzburg, welches im Vorjahr noch als siebter abgeschlossen hatte, konnte bis zum Finale alle Spiele gewinnen und musste sich erst im Finale dem Team aus Halle geschlagen geben. Das Team der Uni Göttingen, im Sommer noch Sieger bei den Outdoor-Hochschulmeisterschaften, konnte als fünfter abschließen.

<media 3299>Link zu der Ergebnisliste</media>