Sportreferateausschuss trifft sich in Göttingen

Zu seiner zweiten Sitzung in diesem Jahr fand sich der Sportreferateausschuss am 20. und 21. Juli 2011 in Göttingen zusammen.

Die aktuellen Mitglieder des Sportreferateausschuss Daniela Hoyer (Uni Hamburg), Steffen Wenzel (TU Berlin), Jetta-Leena Ramcke (Uni Hamburg), Daniela Franck (TU Kaiserslautern) und Mischa Lumme (Uni Göttingen) freuten sich darüber, in ihrer Arbeitsrunde drei weitere Gäste begrüßen zu dürfen. Eingeladen waren die Sportreferenten der Uni Göttingen Felix Arnold, Benjamin Schenk und Hannes Schlömer, die sich dankeswerterweise als Ausrichter des nächsten Sportreferate-Seminars bei der Vollversammlung (VV) in Göttingen 2011 angeboten haben. Da alle drei zudem an der freiwilligen Gremienarbeit interessiert sind bzw. Benjamin Schenk bereits im Finanzausschuss und im Verbandsrat aktiv ist, konnten sie bei der Tagung Verbandsluft schnuppern und erste Einblicke in die praktische Arbeit erlangen. Im Mittelpunkt der Tagung standen die Planungen für die anstehenden Sportreferate-Seminare, Diskussionen über das aktuelle Verbandsgeschehen sowie die gezielte Öffentlichkeitsarbeit des Sportreferateausschuss.

Einen wichtigen und umfangreichen Punkt der Tagesordnung stellte die Planung für das kommende Sportreferate-Seminar „Ehrenamt: voll engagiert oder voll verplant?“, im Vorfeld der VV vom 18. - 20. November 2011 in Göttingen, dar. Während die Sommerseminare eher praxisorientierte Themen behandeln, wird der Schwerpunkt des kommenden Winterseminars auf einer mehrperspektivischen Beleuchtung des Themas Ehrenamt liegen. Die Studierenden sollen durch eine angeleitete Selbstreflexion in die Lage versetzt werden, zahlreichen Fragen rund um das bedeutende Thema Ehrenamt zu erörtern und diese im Anschluss ausgiebig im Plenum zu diskutieren.

Eine umfassende Diskussion zur derzeitigen Verbandsentwicklung, insbesondere vor dem Hintergrund der studentischen Partizipation, stand ebenfalls weit oben auf der Tagesordnung. Als Input stellten die studentischen Vorstandsmitglieder zunächst ein Diskussionspapier zur Mitbestimmung von Studierenden im Verband vor dem Hintergrund der eingeführten Bachelor- und Masterstudiengänge und den daraus resultierenden zeitlichen und finanziellen Problemen vor. Zudem wurde eine Vorlage des Ausschusses für Chancengleichheit und Personalentwicklung für die künftige Gremienarbeit in die Diskussion mit einbezogen. Der Sportreferateausschuss betont die Notwendigkeit der Berücksichtigung studentischer Angelegenheiten im Verband und begrüßt angesichts der Komplexität dieses Themas das Vorhaben, eine Strategiesitzung im Vorfeld der nächsten Vorstandssitzung im September zu diesen Inhalten durchzuführen.

Neben dem aktuellen Verbandsgeschehen beschäftigte sich der SRA auch ausgiebig mit der künftigen studentischen Personalsituation in den Gremien. Da bei den bevorstehenden Wahlen im November bei der VV zahlreiche Gremienmitglieder ausscheiden werden, ist der SRA sehr bemüht, neue, aufgeschlossene und motivierte Studierende zu finden, die an einer Gremienmitarbeit in der kommenden Legislaturperiode 2011-2013 interessiert sind. Für die notwendige Rekrutierungsarbeit möchte der SRA besonders die bevorstehenden Sportreferate-Seminare nutzen, die den Studierenden vor Ort hervorragende Möglichkeiten bieten, den adh, seine Gremienstrukturen und andere bereits engagierte Studierende kennenzulernen. Zusätzlich möchte der SRA die vielfältigen Möglichkeiten des Web 2.0 nutzen, um die Studierenden für die zukünftige Verbandsarbeit zu begeistern und zu motivieren.

Dem umfangreichen Thema ECTS im Hochschulsport wurde auch in dieser Arbeitstagung erneute Aufmerksamkeit geschenkt. Der SRA ist sich nach wie vor darüber einig, dem Thema ECTS eine hohe Bedeutung zuzusprechen und befürwortet somit, das Engagement von Studierenden im Sport mit Credit Points zu entlohnen. Bei dem kommenden Sportreferate-Seminar in Göttingen wird das Thema ECTS darum erneut einen Platz auf der Agenda finden. Der SRA möchte gemeinsam mit den teilnehmenden Studierenden erörtern, inwieweit das letzte Seminar zum Thema ECTS im Jahr 2011 gefruchtet hat und wie der aktuelle Stand in Sachen ECTS an den jeweiligen Universitäten ist.

Der Sportreferateausschuss freut sich auf das kommende Winterseminar zum Thema „Ehrenamt: voll engagiert oder voll verplant?“ am 18.-20. November 2011 in Göttingen und möchte alle interessierten Studierenden recht herzlich einladen daran teilzunehmen, um das Thema Ehrenamt gemeinsam mit dem Sportreferateausschuss aus den verschiedensten Blickwinkeln zu beleuchten.