Bewegt tagen mit dem SRA!

22.07.2010 | Kategorie: Studis , 2010 , Wir über uns , Gremien

Sportreferate-Ausschuss tagte in Berlin

Am Wochenende vom 16. bis 18. Juli 2010 tagte der Sportreferateausschuss in Berlin. Ein zentrales Thema der Sitzung war unter anderem die Anerkennung ehrenamtlichen Engagements im Hochschulsport.

Aufgrund der starken Hitze war es besonders vorteilhaft, dass das Treffen im Bootshaus der TU Berlin direkt am Stößensee stattfand. Doch Zeit, um die Sommertage zu genießen gab es nicht, da es viele wichtige Themen zu besprechen galt. Nach den Berichten der Ausschussmitglieder wurde über Verbandsangelegenheiten – wie beispielsweise die Nachfolge in der EUSA-Student Commission oder die Einführung von Leistungspunkten für ehrenamtliches Engagement von Studierenden im Hochschulsport – diskutiert.

Der Sportreferateausschuss hat sich außerdem das Ziel gesetzt, ein System zu schaffen, das ehrenamtliches Engagement für Studierende im Hochschulsport attraktiv gestalten und fördern soll. Nachdem die Ausschussmitglieder bestehende Systeme dieser Art kritisch begutachtet hatten, arbeiteten sie an der Entwicklung eines eigenen Konzeptes.

Weitere Tagesordnungspunkte waren die Planungen für die Sportreferate-Seminare im Wintersemester 2010 und Sommersemester 2011. Im Vordergrund stand hierbei das anstehende Sportreferate-Seminar im Vorfeld der Vollversammlung in Münster (siehe oben). Aber auch für das Seminar im Sommersemester 2011, das unter dem Motto „Hochschule 2020“ steht, wurden erste Ideen gesammelt und Konzeptvorstellungen formuliert.

Zudem soll die Internetpräsenz des SRA zeitnah vollständig überarbeitet werden.

Abschließend bleibt zu sagen, dass es trotz karibischer Hitze und einem wunderschönen Ambiente am Stößensee gelungen ist, effektiv zu arbeiten und gute Ideen für die Zukunft zu sammeln. Nun gilt es, den Elan des Treffens mitzunehmen und die geschaffenen Arbeitsaufträge in die Tat umzusetzen.