01.07.2010 | Kategorie: DHM , Radsport , Pokal , 2010

Schweiß und Gänsehaut am Grabig

Am 27. Juni 2010 richtete die HS Darmstadt eingebettet in den 14. Spessart-Bike Marathon des TuS Frammersbach die DHM Mountainbike für Lizenz- sowie den adh-Pokal für Hobbyfahrer aus.

Einen Tag zuvor wurde zudem die DHM im Team-Relay ausgefahren. In diesem Team-Relay schickten die Hochschulen jeweils 4er-Staffeln ins Rennen, in welchen mindestens eine Fahrerin an den Start gehen musste. Entsprechend der taktischen Staffelaufstellungen wurde dadurch den Zuschauern ein spannendes Rennen mit mehrfachen Wechseln auf den Platzierungen geboten. Am Ende setzte sich die TU Chemnitz in der Besetzung Lutz Baumgärtel, Daniela Storch, Florian Schön und Sascha Heinke vor der WG Würzburg 1 (Oliver Vohnhausen, Philipp Ziegler, Agnes Kroh, Janosch Bühler) und der KFH Freiburg (Magnus Kehle, Sebastian Lehr, Agnes Naumann, Frank Lehmann) durch. Bemerkenswert auch der vierte Rang der WG Hannover, die neben Matthias Jost und Nils Steker mit Eva Lutz und Jana Süß als einzige Staffel zwei Fahrerinnen im Aufgebot hatte.

Um 08.00 Uhr früh am Sonntagmorgen wurde dann der 14. Spessart–Bike Marathon auf die zwei, insgesamt 117 km langen Runden geschickt und damit auch die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Mountainbike Marathon 2010 gestartet. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren dabei auf der Langstrecke rund 3.100 Höhenmeter zu überwinden, wobei es dabei am Anstieg des „Grabig“ das legendärste Teilstück zu meistern galt. Hier wurden die Mountainbiker von zahlreichen lautstarken Zuschauern die teilweise 20% steile Steigung aus Frammersbach hinaus hoch zum Eichenberggipfel frenetisch angefeuert, sodass sogar das eine oder andere stark verschwitzte Lächeln auf den Gesichtern der Athleten zu sehen war und bestimmt so manchem Gänsehaut den Rücken hinunter lief. Den längsten Atem hatte am Ende Patrick Uhlig von der HS Offenburg, der sich nach 4:31,17 Stunden den Titel des Deutschen Hochschulmeisters Mountainbike Marathon 2010 sichern konnte. Zweiter wurde in 04:35,09 Stunden Oliver Vohnhausen von der WG Würzburg, dicht gefolgt von Sebastian Stark von der TU Dresden in 04:35,43 Stunden. Bei den Frauen heißt die neue Deutsche Hochschulmeisterin Jana Süß von der WG Hannover, sie benötigte 5:37,38 Stunden für den anspruchsvollen Kurs. Den Doppelsieg für die WG Hannover komplettierte Eva Lutz in 05:45,03 h, Dritte wurde in 5:47,31 h mit Bettina Uhlig von der WG Freiburg, die Schwester des Deutschen Hochschulmeisters.

Um 8.30 Uhr waren zudem die studentischen „Hobbystarter“ über die 64 km Runde der Mitteldistanz gegangen, um den Titel des adh-Pokal Mountainbike Marathon auszufahren. Hier setzte sich bei den Männern Lucas Alt von der WG Trier in 2:36,46 Stunden vor Matty Al Doyaili von TU Illmenau (2:37,32 h) und Tobias Dietze von der WG Stuttgart durch. Bei den Frauen gab es auch hier einen Doppelsieg, diesmal für die WG Gießen. adh-Pokal-Siegerin wurde in 3:33,16 Stunden Anne Hillenbach vor ihrer Kommilitonin Jennifer Schiwek (3:34,40 h), auf dem dritten Rang folgte Angela Viegener von der WG Köln.

Am Ende des Wochenendes konnten alle Beteiligte ein positives Fazit ziehen. Der Spessart-Bike Marathon bildete Dank dem ausrichtenden TuS Frammersbach einen tollen Rahmen für die Durchführung der Deutschen Hochschulmeisterschaft sowie des adh-Pokals, so dass die Ausrichter über eine weitere gemeinsame Veranstaltung im nächsten Jahr nachdenken.