10.11.2020 | Kategorie: 2020 , TopNews , DHM , Karate

Positive Bilanz nach erster digitaler DHM

Vom 31.10 bis zum 10.11.2020 hat die diesjährige DHM Karate als eTournament auf der Plattform sportdata.org stattgefunden. In den Klassen eKumite und eKata traten 26 Teilnehmende gegeneinander an, um die Hochulmeisterinnen und -meister in den einzelnen Disziplinen zu ermitteln.  

Über die goldene adh-Siegernadel freuen sich Sen Bhaskar (Uni Paderborn), Michelle Mommertz (Uni zu Köln), Daniela Woelke (HfPV), Nicole Thomsen (Uni Tübingen), Moritz Heine (Uni Jena) und Hamsoro Hamo (HTW Saarland). Den Sieg in der Wertung der besten Hochschule konnte die Uni zu Köln erringen. Auf Rang zwei und drei folgten die HTW Saar und die Uni Jena.

Die vollständigen Ergebnisse können hier eigesehen werden: Sportdata.org

Da ein direktes Aufeinandertreffen der Kontrahentinnen und Kontrahenten dieses Jahr nicht möglich war, dienten Videos, die die Karateka bei der Ausführung der Katas zeigen, als Grundlage der Bewertung. Jeweils zwei von ihnen wurden von den acht Kampfrichtern verglichen und anhand des Niveaus der Performance eingestuft. Die oder der bessere Karateka rückte in die nächste Runde vor, bis alle Podestplatzierungen ausgekämpft waren.

adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch zeigte sich sehr zufrieden mit der ersten digitalen DHM der Geschichte. „Besonders das Engagement unseres Disziplinchefs Karate Matthias Tausch und des Partners sportdata.org ist in hohem Maße zu loben“. Eine Ausweitung des digitalen Formats auf weitere Sportarten wie Gerätturnen oder Taekwondo kann sich der Wettkampfsportverantwortliche des adh zukünftig gut vorstellen. In der Disziplin Karate scheint darüber hinaus ein Online-Kräftemessen auf internationaler Ebene möglich zu sein.