Pausenexpress bald auch an der Uni Erlangen-Nürnberg

Ab dem Wintersemester 2018/2018 bietet auch der Hochschulsport der Uni Erlangen-Nürnberg zur betrieblichen Gesundheitsförderung den Pausenexpress für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. An der FAU und im angeschlossenen Klinikum arbeiten derzeit rund 10.000 Personen.

Ab dem kommenden Wintersemester gibt es den Pausenexpress für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun auch an der Uni Erlangen-Nürnberg. Hierbei richtet sich das Projekt zunächst an Mitarbeitende, vor allem sollen diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreicht werden, die bislang noch wenig in Bewegung sind. „Der Pausenexpress bietet eine gute Möglichkeit, auch die zu bewegen, die bisher noch keinen Zugang dazu hatten“ begründet Guide Köstermeyer, Hochschulsportleiter der FAU Nürnberg-Erlangen, seinen Entschluss, Teil des bundesweit erfolgreichen Pausenexpress zu werden.  Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in der Universitätsverwaltung mit zwei bis vier Übungsleitenden, ist eine Ausweitung auf alle Bereiche der Uni geplant.

Der Pausenexpress ist ein niedrigschwelliges Bewegungsangebot. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule können so ohne großen Aufwand an einem Sportangebot teilnehmen und erleben, dass es möglich ist, auch während der Arbeitszeit aktiv zu werden. Selbst wenige Minuten Bewegung führen zu positiven Veränderungen. Mit dem Mittel der Bewegung kann zusätzlich die Kommunikation in Teams der Abteilungen verändert werden. „Der Hochschulsport bietet zahlreiche gesundheitssportliche Angebote. Gesundheitssport ist eine wichtige Säule des Hochschulsports und nimmt deshalb einen hohen Stellenwert ein“ erklärt Köstermeyer.

Alle adh-zertifizierten Pausenexpress-Hochschulen sowie weitere Informationen zum Pausenexpress finden Sie hier.