Nominierungsrichtlinien für WUG Chengdu 2021 veröffentlicht

Bei seiner Sitzung am 22. Januar hat der adh-Vorstand die Nominierungsrichtlinien für die Sommer-Edition der FISU World University Games 2021, die vom 18. bis 29. August in Chengdu, China, stattfinden, verabschiedet.

Die Online-Anmeldung für das ehemals als Universiade bekannte Event wird am 07. Februar freigeschaltet werden, damit sich Interessierte bis spätestens 31. März registrieren können.

Joshua Miethke, adh-Vorstand Wettkampf, erläutert: „Die Nominierungsrichtlinien sollen die Auswahl geeigneter Athletinnen und Athleten garantieren. Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie war es dieses Jahr eine große Herausforderung, sie so zu formulieren, dass sie den Aktiven in dieser ungewöhnlichen Situation gerecht werden.“

Die von den Sportlerinnen und Sportlern zu erbringenden Kriterien wurden vom adh-Wettkampfsportreferat in Zusammenarbeit mit den adh-Disziplinchefinnen und -chefs sowie den zuständigen Fachverbänden entwickelt.

adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch rechnet mit großem Interesse: „Wir erwarten sportartenübergreifend eine große Nachfrage, da gerade die Nachwuchs- und Perspektivkader-Athletinnen und -Athleten nach hochklassigen Wettkampfmöglichkeiten suchen.“

Weiter freut sich Hütsch, dass dieses Jahr vier Teams an den Welthochschulsportverband FISU gemeldet werden können: Jeweils ein Männer-Team in den Sportarten Basketball und Wasserball sowie ein Frauen- und ein Männer-Team im Volleyball.

Die World University Games finden dieses Jahr in Chengdu, China statt. Im August messen sich in der Millionenstadt studierende Spitzensportlerinnen und -sportler aus allen Teilen der Welt in 18 Sportarten.

Inwiefern die Austragung der Welthochschulspiele durch die Covid-19-Pandemie gefährdet ist, ist weiter ungewiss. Die FISU hat hierzu eine Entscheidung bis spätestens Ende März angekündigt.  

Für Rückfragen steht das adh-Wettkampsportreferat gerne zur Verfügung.

Zu den Nominierungsrichtlinien