Uni-Liga Gründer Christoph Köchy, Andrea Wolfrum vom ZHS München und Projektleiter Marc Müller (v.l.n.r.) beim offiziellen Kickoff zur Uni-Liga München

01.03.2019 | Kategorie: Uni-Liga , TopNews , Fußball

München goes Uni-Liga!

Der Zentrale Hochschulsport München wird ab dem Sommersemester 2019 Mitglied des Netzwerks der Uni-Liga Deutschland. Damit bekommt das nationale Projekt, das in Kooperation mit dem adh organisiert wird, die erste Uni-Liga in Bayern.

 „München ist ein Top-Standort und wir freuen uns sehr, dass sich solch eine renommierte Hochschulsporteinrichtung unserem Projekt anschließt. Das zeigt, welchen Stellenwert die Uni-Liga mehr und mehr einnimmt“, sagt Gründer Christoph Köchy. 2005 brachte er in Göttingen die erste Liga an den Start und baute das Projekt 2008 deutschlandweit aus. Seit 2009 ist der adh als Kooperationspartner involviert und im vergangenen Jahr rollte der Ball an insgesamt 22 Standorten. Nun kommt mit München ein weiterer dazu, worüber man sich auch in der bayerischen Landeshauptstadt freut: „In München messen sich Teams aus Studierenden schon seit vielen Jahren auf dem Fußballplatz und spielen um den Titel des Münchner Hochschulmeisters. Dass dies jetzt als Teil der Uni-Liga in einem verbesserten Format stattfinden kann und sich das Siegerteam nun auch für ein nationales Finale qualifiziert, ist sicherlich ein Mehrwert für unsere fußballinteressierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“ so Andrea Wolfrum, Ressortleitung Ball- und Spielsport.

 

Den ersten Anstoß auf dem Münchener Uni-Kleinfeld wird es mit Beginn des Sommersemesters geben. Weitere Informationen gibt es auf www.uni-liga.de