Jörg Förster erneut in EUSA Exekutivkomitee gewählt

Im Rahmen der Generalversammlung des Europäischen Hochschulsportverbands, die am 10. und 11. September 2021 im ungarischen Budapest stattgefunden hat, ist der adh-Vorstandsvorsitzende Jörg Förster erneut in das EUSA Exekutivkomitee gewählt worden.

Die Delegierten aus 38 EUSA-Mitgliedsländern bestätigten nicht nur den Leiter des Hamburger Hochschulsports, sondern wählten auch den EUSA-Vorstand für die nächsten vier Jahre, der sich wie folgt zusammensetzen wird:

  • Präsident: Adam Roczek (POL)
  • 1. Vizepräsident: Haris Pavletic (CRO)
  • Schatzmeister: Francis M.M. Cirianni (ITA)
  • Vertreter der Studenten: Nikolli Flobena (ALB)
  • Mitglieder: Ivana Ertlova (CZE), Agita Abele (LAT), Aitor Canibe Sanchez (ESP), Joerg Foerster (GER), Zoltan Rakaczki (HUN), Bruno Barracosa (POR), Dmitry Kiselev (RUS), Milan Zvan (SLO), Andreas L. Csonka (SUI), Mehmet Gunay (TUR), Ievgeniy Imas (UKR)
  • Rechnungsprüfer: Hovhannes Gabrielyan (ARM) und Liviu Marian Matac (ROU)
  • Generalsekretär: Matjaz Pecovnik (SLO) - berufliche Funktion, nicht stimmberechtigtes Mitglied

Förster, der bereits 2019 in das Exekutiv-Komitee gewählt worden war und seit März 2019 der Technischen Kommission der EUSA als Vorsitzender vorsteht, wurde außerdem von Adam Roczek für ein Jahr zum Vizepräsidenten ernannt. In diesem Zeitraum soll sich der 55-Jährige vornehmlich um die Hochschul(-Sport)entwicklung kümmern.  

„Ich freue mich, in den nächsten vier Jahren die Interessen und Ideen des deutschen Hochschulsports bei der Weiterentwicklung der Formate der EUSA-Veranstaltungen einbringen zu können. Ganz besonders freue ich mich, dass ich als einer von drei Vizepräsidenten der EUSA die Entwicklungsfragen des europäischen Hochschulsports gemeinsam mit unseren Partnern speziell in den Blick nehmen darf, da es für den Hochschulsport nun gilt, die negativen Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen“, erklärte Förster nach der Wahl.