Vertragsunterzeichnung in Wismar

Vertragsunterzeichnung in Wismar

26.05.2010 | Kategorie: PdSp , Wir über uns , 2010

Hochschule Wismar - im Team zum sportlichen und beruflichen Erfolg

Neue Wege beschreitet die Hochschule Wismar seit dem 18. Mai 2010 – als Partnerhochschule des Spitzensports und neue Mitgliedshochschule im adh.

Volleyball-Juniorenweltmeisterin Anja Brandt (20), Weltmeister im Doppelzweier Stephan Krüger (21) sowie Juniorenweltmeister und Erster der Deutschen Rangliste im Finn Dinghy Jan Kurfeld (22) meistern bereits den ganz persönlichen Spagat zwischen dem Leistungssport mit all seinen Verpflichtungen sowie dem Studium an der Hochschule Wismar.

Um diesen drei und auch künftigen Studierenden die Vereinbarkeit von Studium und Spitzensport zu erleichtern, schloss die Hochschule Wismar die Kooperationsvereinbarung „Partnerhochschule des Spitzensports“ mit dem adh, dem Studentenwerk Rostock, dem Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern und dem Olympiastützpunkt Mecklenburg-Vorpommern. Für die Hochschule Wismar bedeutet das unter anderem, die Studienplanung auf Grundlage der sportfachlichen Planung zu flexibilisieren und so zum Beispiel Urlaubssemester für wichtige Meisterschaften und vor Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften einzuführen sowie die Möglichkeit zu schaffen, Fehlzeiten nachzuarbeiten oder Praktika und Exkursionsteilnahmen individuell zu planen. Die Hochschule Wismar stellt Mentoren an die Seite der Sportlerinnen und Sportler, die für diese persönliche Studienplanung und als Ansprechpartner in Konfliktsituationen gleichermaßen zur Verfügung stehen.

„Wir sind stolz auf die exzellenten sportlichen Leistungen dieser – unserer – drei Studenten. Gern möchten wir zu dem positiven Bild der Region und des Landes Mecklenburg-Vorpommern auf der internationalen Ebene beitragen, indem wir sowohl die Sportler während ihres beruflichen Karriereweges als auch den engagierten Einsatz der kaderbetreuenden sportlichen Einrichtungen bestmöglich und intensiv unterstützen“, so Prof. Dr. Norbert Grünwald, Rektor der Hochschule Wismar, bei der Vertragsunterzeichnung. Auch Lorenz Caffier, zuständiger Innenminister des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, freute sich, dass die Hochschule diesen Weg geht. „Sportler sind wie Studenten Botschafter unseres Landes“, meinte er.

Hochschule Wismar - Mit allen Wassern gewaschen...

An der Hochschule Wismar stehen mehr als 30 Studiengänge zur Auswahl: Sie reichen von Elektro- und Multimediatechnik über Design, Maschinenbau und Betriebswirtschaft bis hin zur Seefahrt. Dabei ist die Hochschule Wismar mit einer gut sortierten Bibliothek, einem großen Kultur- und Freizeitangebot, vielen Kooperationspartnern, Busshuttles zum Strand, günstigen Wohnungen, Studentenpartys und vielem mehr ein attraktiver Studienort für alle.

Wismar die Weltkulturerbestadt mit mittelalterlichem Flair – die Hochschule mit einer Vielfalt an zukunftsträchtigen Studiengängen!

Weitere Infos