Heute startet die WUC Sportschießen

Mit einer offiziellen Eröffnungsfeier startet heute die Studierenden-Weltmeisterschaft (WUC) Sportschießen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In Al Ain nehmen rund 250 Athletinnen und Athleten die Scheiben ins Visier. Bereits heute fallen die ersten Entscheidungen.

Die besten studentischen Schützinnen und Schützen der Welt messen sich von heute an in drei Waffengattungen. Mit dabei als Athletinnen und Athleten sind auch die WM-Startenden Till-Justus Hille (Fachhochschule der Polizei Brandenburg) im Trapschießen sowie der „Weltschütze des Jahres 2013“ Henri Junghänel (HS Darmstadt), Patricia Piepjohn (HAW Hamburg) und Isabella Straub (LMU München) im Gewehr-Wettbewerb. Die Münchnerin geht sogar als amtierende Weltmeisterin in die Wettbewerbe. Straub gewann bei der WM vor zwei Wochen in Granada Gold im Damen-Team. Henri Junghänel (HS Darmstadt) versucht nach 2008 und 2012 seine dritte WUC-Goldmedaille zu erzielen. Bei der letzten Studierenden-Weltmeisterschaft sicherte sich der Maschinenbaustudent sogar noch zusätzlich Silber. Mit Maren Prediger von der West Virginia University (USA) steht zudem die Universiade-Siegerin aus dem vergangenen Jahr mit im Team.  Darüber hinaus nehmen aus Deutschland noch Dominik Boschenrieder (HS Furtwangen), Julia Hochmuth (Uni Tübingen) und Axel Müller (HS Pforzheim) an der WUC teil.

Während es für Till-Justus Hille (Fachhochschule der Polizei Brandenburg) beim Trapschießen und Julia Hochmuth (Uni Tübingen) mit der Pistole in den Vorkämpfen heute nur um gute Ausgangslagen geht, fallen im Gewehr am heutigen Auftakttag bereits die ersten Entscheidungen. Das Männer- und das Damenteam kämpfen um die Medaillen.

Die Erfönnungsfeier fand dabei im Beisein von Scheich Nahayan Mabarek Al Nahayan, dem Minister für Kultur, Jugend und gesellschaftliche Entwicklung der Vereinigten Arabischen Emirate statt.

Mit den Gegebenheiten vor Ort ist das deutsche Team dabei sehr zufrieden. „Die Anlagen sind hervorragend. Das ist wirklich ein Traum für die Schützinnen und Schützen“, stellt adh-Disziplinchef Alexander Riedl heraus. Auch die beiden Trainer Ralf Buchheim, selbst Starter bei der WM vor zwei Wochen, und Ulf-Henry Thurmann zeigen sich erfreut über die Rahmenbedingungen. Insgesamt sind rund 320 Teilnehmende aus 29 Nationen noch bis Sonntag in den Arabischen Emiraten vor Ort.

Die Steckbriefe der Sportlerinnen und Sportler finden Sie hier.