Fußball Länderspiel in Würzburg

Vom 01. bis 04. Juli 2010 befindet sich die Studentinnen-Nationalmannschaft Fußball auf Lehrgang mit Länderspielen in Schwarzach bei Würzburg.

Geplant sind für diesen ersten Lehrgang des Jahres 2010 vier Trainingseinheiten und zwei Länderspiele gegen die ungarische Studentinnen-Nationalmannschaft.

Das deutsche Team zeigt sich mit zahlreichen neuen Gesichtern. Aus dem Universiade-Kader der Sommer-Universiade 2009 sind nur noch sieben Spielerinnen im Aufgebot für Schwarzach. Das Trainerteam um Andrea Wolfrum (HSZ München) hat eine ganze Reihe junger Spielerinnen aus der Zweiten Bundesliga berufen, die bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften in Würzburg (Kleinfeld) und Karlsruhe (Großfeld) durch gute Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatten.

Bei den Länderspielen gegen Ungarn wird die junge deutsche Mannschaft, die nur über sehr wenig internationale Erfahrung verfügt, auf ein international erfahrenes Team treffen. Die Ungarinnen haben fünf aktuelle A-Nationalspielerinnen sowie fünf weitere Nachwuchskaderspielerinnen in ihren Reihen. Im vergangenen Jahr belegte das ungarische Team den 13. Platz bei der Sommer-Universiade in Belgrad.

Es bleibt also abzuwarten, wie sich die jungen deutschen Studentinnen auf internationaler Bühne zurechtfinden. adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch erwartet zwei ausgeglichene Spiele, bei denen auch die bessere körperliche Verfassung eine große Rolle spielen wird. Immerhin werden für das kommende Wochenende in Unterfranken extrem hohe Temperaturen bis zu 36 Grad erwartet.

Neben dem sportlichen Programm soll aber auch der internationale Austausch zwischen den Delegationen nicht zu kurz kommen. So ist für den spielfreien Samstag ein gemeinsames Kulturprogramm mit Stadtbesichtigung in Würzburg und ein WM-Abend geplant. Weiter werden die Stadt Würzburg sowie die Universität Würzburg am Freitag zu offiziellen Empfängen einladen. Die Universität Würzburg gibt ihren Empfang am Freitagabend nach dem ersten Länderspiel und wird im Anschluss beide Teams zu einem gemeinsamen Abendessen in der Mensa Hubland einladen.

Der adh bedankt sich schon heute recht herzlich bei allen unterstützenden Institutionen. Besonderer Dank gilt dem Deutschen Fußball-Bund, der die Maßnahmen der adh-Studierenden-Nationalmannschaften Fußball sowohl finanziell als auch logistisch umfangreich unterstützt. Weiterer Dank gilt der Universität Würzburg und dem ETSV Würzburg, die den adh-Frauenfußball seit einigen Jahren intensiv begleiten und immer wieder für die Ausrichtung derartiger Maßnahmen zur Verfügung stehen.

<media 3765 _blank>Das deutsche Team in der Übersicht</media>