Aktiver Selbstlernraum zur Bewegungsförderung im Studierendenalltag (Kadenbach & Scholz, 2021)

FH Münster: Erstes Studierendenprojekt erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen des Projekts „Be part – take part – Bewegungsförderung durch Partizipation“, das von der Initiative „Bewegt studieren – Studieren bewegt! 2.0“ gefördert wird, wurde das erste Studierendenprojekt an der Fachhochschule Münster erfolgreich beendet.

Das Studierendenprojekt richtete sich an Studierende des Fachbereichs Gesundheit und beinhaltete die theoretischen Grundlagen der Bewegungs- und Gesundheitsförderung. Des Weiteren wurden Konzepte für eine bewegungsförderliche Umgebungsgestaltung des Studienalltags an der Fachhochschule unter Berücksichtigung des Nudgings erarbeitet.

Unter den erarbeiteten Maßnahmen wurden die eingereichten Ideen Studierender der Fachhochschule Münster weiterentwickelt. Die Konzepte fokussierten die Umgestaltung von Außenbereichen, von Veranstaltung sowie von Lehr- und Lernräumen.

Zu den entwickelten Konzepten gehörten zum Beispiel ein Fahrradwettbewerb für Studierende und eine Routenführung, welche verschiedene Wege auf dem Campusgelänge mit der Schrittanzahl kennzeichnet und mit Aktionen verbindet. Außerdem wurden Konzepte für Outdoor-Sportgeräte, ein Trampolin und die Umgestaltung von Selbstlern- sowie Seminarräumen (Titelbild und weitere Abbildungen) erstellt.  

Jetzt ist es am Projektteam, die eingereichten Ideen und erarbeiteten Konzepte weiterzudenken und in die Umsetzung zu führen.

Bereits im kommenden Wintersemester ist das nächste Studierendenprojekt geplant. Auch hier sollen den Studierenden die Grundlagen der Gesundheitsförderung vermittelt und weitere bewegungsförderliche Maßnahmen bearbeitet werden.