© Arndt Falter

19.08.2017 | Kategorie: Pressemitteilung

Feierliche Eröffnung der Sommer-Universiade 2017

Die 29. Sommer-Universiade in Taipei wurde am 19. August mit dem Entzünden der Flamme feierlich eröffnet. Im ausverkauften Taipei Stadium begrüßten Bürgermeister Wen-Je Ko und FISU-Präsident Oleg Matytsin die Athletinnen und Athleten aus aller Welt. Mehr als 7700 studierende Spitzensportler aus mehr als 143 Ländern haben sich mittlerweile im Athletendorf eingefunden.

Am Morgen fand zunächst eine Pressekonferenz statt, bei der die Verantwortlichen der FISU, des Organisations-Komitees sowie der Stadt die Nationen begrüßten. Oleg Matytsin gab den Sportlerinnen und Sportlern gute Wünsche mit auf den Weg und bedankte sich beim OK: „Die Organisation der Universiade und die Arbeit des OK sind schon jetzt Goldmedaillenwürdig.“ Am Abend fanden sich die Delegationen zunächst in der Taipei Arena und nach einer kurzen Verzögerung im Taipei Stadium ein.

Gerätturnerin Kim Bui trägt die deutsche Fahne

Die Turnerin Kim Bui, die schon 2013 in Kazan dabei war und dort zweimal Bronze gewonnen hatte, war im Vorfeld als Fahnenträgerin des deutschen Teams auserkoren worden. Nach einer Verzögerung und organisatorischen Änderungen, zogen alle Delegationen ohne offizielle Fahnen ein. Nichtsdestotrotz führte Bui mit einiger Unterstützung des Speerwerfers Andreas Hofmann das Team ins Stadion. Vor vollen Rängen und bei ausgelassener Stimmung, ließ sich die deutsche Studierenden-Nationalmannschaft ausgelassen feiern.

Insgesamt treten 126 deutsche Sportlerinnen und Sportler in 14 Sportarten an. Am morgigen Sonntag starten die ersten Aktiven in ihre Wettkämpfe. In den Sportarten Basketball, Bogenschießen, Fechten, Gerätturnen, Judo, Schwimmen, Taekwondo und Wasserspringen werden schon in den frühen Morgenstunden die ersten Qualifikationen ausgetragen und Entscheidungen fallen. Dabei rechnen sich die Deutschen in einigen Sportarten berechtigte Chancen aus.

Weitere Infos zur Universiade gibt es hier.

 

Kontakt vor Ort

Malin Hoster 

Tel.: +886 (0) 905 568296 hoster@adh.de