05.06.2019 | Kategorie: 2019 , Wettkampf , DHM , Badminton

Fächerstadt Karlsruhe begrüßt Badminton-Asse

Der Hochschulsport des KIT richtet in Kooperation mit dem die diesjährige Deutsche Hochschulmeisterschaft Badminton aus. Die Veranstaltung findet an Pfingsten vom 08. bis 10.06.2019 in den Sporthallen des KIT in Karlsruhe statt. Verteilt über drei Tage werden bis zu 150 Sportlerinnen und Sportler auf dem Campus erwartet.

Erstmals seit 1983 die Einzelwettkämpfe und das Final Four, für das sich die Die WG Karlsruhe (KIT, PH, HS, DHBW) in den letzten vier Jahren immer qualifizieren konnte, in der Fächerstadt statt.

Im Einzel-, Doppel-, Mixed- als auch Teamwettbewerb sind spannende Duelle garantiert, denn neben zahlreichen Lokalmatadoren haben sich auch viele Spieler der 1. und 2. Bundesliga angekündigt.

David Kramer (Uni Köln) wird versuchen, bei den Herren seine Titel im Einzel und Doppel zu verteidigen. Ärgster Konkurrent dürfte dabei Simon Wang (Uni Mannheim) vom Deutschen Serienmeister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim sein.

Bei den Damen wird es aufgrund des Fehlens von Titelverteidigerin Brid Stepper definitiv eine neue Hochschulmeisterin im Dameneinzel geben. Beste Aussichten hierfür haben Alica Molitor, Annalena Diks und Vanessa Seele, die alle drei für Universitäten aus NRW antreten.

Im Damen- und Herrendoppel hat der Ausrichter selbst zwei heiße Eisen im Feuer. Lukas Burger (WG Karlsruhe) strebt mit seinem Zwillingsbruder Jonas (DHBW Mosbach) erstmals den Sieg an. Im Damendoppel schlägt Franziska Willenbacher (WG Karlsruhe) an der Seite der zweifachen Deutschen Meisterin im Einzel, Luise Heim (Uni Duisburg-Essen), auf.

Neben dem Individualwettkampf steht am Samstagnachmittag noch das Team-Event auf dem Programm. Hierfür qualifizierten sich, neben dem Ausrichter, die Unis aus Köln, Duisburg-Essen und Dresden. Letztere schafften erstmals den Einzug in die TOP-4. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ wird die Uni Duisburg-Essen versuchen, ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Abgerundet wird der Wettkampf am Sonntag mit einer gemeinsamen Players-Party mit BBQ, bevor am Montag die Deutschen Hochschulmeister gekürt werden.

Die adh-Open Wellenreiten wird im Rahmen des adh-Wettkampfprogramms vom Gesundheitspartner Die Techniker (TK) unterstützt.