Der Männerachter mit Steuerfrau Linda Kromer

03.09.2019 | Kategorie: 2019 , TopNews , Wettkampf , EUC , Rudern

EUC Rudern in Schweden: WG Karlsruhe stellt erstmals Männerachter

In den kommenden Tagen steht vom 4. Bis 7. September steht mit der EUC Rudern die letzte Europäische Hochschulmeisterschaft 2019 auf dem Programm. Im schwedischen Jönköping geht es für insgesamt 21 deutsche Boote um internationale Medaillen.

Das traditionelle Aushängeschild des deutschen Rudersports, der Männerachter, wird dieses Jahr erstmals von der WG Karlsruhe gestellt, die mit Luise Möller und Nina Ohlckers auch ein einen stark besetzten leichten Frauendoppelzweier auf die Regattastrecke schicken können.

Damit das Duo als auch dessen männliche Mitstreiter erfolgreich vom Jönköping See zurückkehren, hatten beide sowie die Crew des Achters (Schlagmann Rupert Pretzler, Moritz Kopp, Lenz Kiefer, Jan Lukas Harder, Johann Fox, Simon Gessler, Adrian Elter, Adrian Seiler sowie Steuerfrau Linda Kromer) zunächst im Winter akribisch an der Physis gearbeitet, ehe über die Saison hinweg an verschiedensten Regatten teilgenommen wurde.

Den letzten Feinschliff holten sich die Zielboote für Schweden gemeinsam mit Vertretern anderer deutscher Universitäten im Rahmen eines Kurztrainingslagers am Baden-Württembergischen Landesstützpunkt in Breisach.  

Das Ziel für Schweden ist daher klar: Finaleinzug. Was letztlich aber möglich ist, ist nur schwer einzuschätzen. Da in diesem Jahr keine Weltmeisterschaften anstehen, könnten auch verschiedene Nationalkaderathletinnen und –athleten aus anderen Ländern teilnehmen und so für ein deutlich höheres Niveau der Rennen sorgen als in den letzten Jahren.

Weitere Informationen zur EUC Rudern 2019 sowie die späteren Ergebnisse stehen online zur Verfügung.  

Die deutschen Boote in der Kurzübersicht

Männer

  • Uni Stuttgart SM2-             
  • WG Bochum SM2- Lgw      
  • WG München SM2- Lgw      
  • WG Kiel SM2x Lgw      
  • WG Bremen SM4x             
  • Uni Hannover SM4x Lgw      
  • WG Karlsruhe SM 8+           
  • Uni Frankfurt SM1x             
  • Uni Mannheim SM4-             
  • WG Hannover SM4- Lgw      
  • Uni Kiel SM1x Lgw      
  • WG Hannover SM2x         

Frauen                

  • WG Hannover SF4-         
  • Uni Duisburg-Essen SF2x         
  • WG Karlsruhe SF2x Lgw     
  • Uni Hamburg SF 4x         
  • Uni Wuppertal SF1x         
  • Uni Bochum* SF1x          
  • WG Gießen SF2-         
  • Uni Würzburg SF1x Lgw       
  • WG Erlangen-Nürnberg SF8+