25.06.2019 | Kategorie: National , Wettkampf , Open , Roundnet

Es geht rund

Zum allerersten Mal finden am Donnerstag, den 27. Juni, die adh-Open Roundnet statt. Die gastgebende PH Schwäbisch Gmünd freut sich über den großen Zuspruch, denn 40 Teams aus ganz Deutschland werden erwartet.

Roundnet ist eine junge Sportart, die zwar bereits 1989 erfunden wurde, jedoch erst in den letzten Jahren größere Bekanntheit erlangt hat. Das dynamische Spiel, das von vielen schnellen Ballwechseln geprägt ist, ist vor allem unter jungen Leuten sehr beliebt.

Gespielt wird mit zwei Spielerinnen bzw. Spielern pro Team. Der Ball wird dabei in ein auf dem Boden stehendes ‚Minitrampolin‘ gespielt und darf den Boden nicht berühren. Maximal drei Kontakte sind erlaubt, bevor der Ball wieder auf das Netz gespielt werden muss.  

„Mit den adh-Open Roundnet leistet die PH Schwäbisch Gmünd echte Pionierarbeit. Sie findet zum ersten Mal in dieser relativ neuen Sportart statt. Bei einer erfolgreichen zweiten Wiederholung kann die Veranstaltung in den Rang einer Deutschen Hochschulmeisterschaft gehoben werden. Umso mehr werden wir uns Mühe geben, ein tolles Event auf die Beine zu stellen“, sagt Prof. Norbert Stein von der Abteilung für Sport und Bewegung der PH.