Foto: Tobias Hopfgarten
26.02.2021 | Kategorie: 2021 , Bildung

Erste Sitzung des Beirat Bildung und Entwicklung

Nach dem einführenden Onboarding-Termin vier Wochen zuvor fand am 17./18. Februar die erste Sitzung des neu gewählten Beirats und Entwicklung im virtuellen Raum statt. Im Mittelpunkt der Beiratssitzung stand die Diskussion um eine Geschäftsordnung, die die zukünftige Zusammenarbeit des Gremiums regeln soll.

Im Anschluss daran wurde die zukünftige strategische Ausrichtung der adh-Bildungsarbeit auch vor dem Hintergrund der pandemie-bedingten Entwicklungen der letzten Monate intensiv diskutiert. Dies soll auch im Orientierungsrahmen Bildung und Entwicklung des adh berücksichtigt werden, welcher bewusst als dynamisches Konzept angelegt ist, in dem Entwicklungen der Qualifizierungsarbeit abgebildet werden sollen.

Ein weiterer Diskussionspunkt war die strategische Weiterentwicklung des Themenfeld Gesundheitsförderung im adh, das einen inhaltlichen Schwerpunkt der Beiratsarbeit in den nächsten zwei Jahren darstellen wird.

Jugend- und Bildungsreferent Benjamin Schenk berichtete von den erfolgreichen Bildungsveranstaltungen im Wintersemester, welche pandemiebedingt ausschließlich online angeboten werden konnten. Nichtsdestotrotz - oder teils auch gerade deshalb - wurden die Online-Angebote von der Mitgliedschaft sehr stark nachgefragt und qualitativ überwiegend gut bis sehr gut bewertet. Auch für das kommende Sommersemester sind online-basierte oder hybride Qualifizierungsangebote vorgesehen. Gleichzeitig werden Netzwerktreffen möglichst als Präsenzveranstaltungen geplant. Insbesondere die adh-Perspektivtagung soll ihrem Stellenwert als impulsgebende zentrale Veranstaltung des Sommersemesters gerecht werden, und wird deshalb sowohl als Outdoor-Veranstaltung (7. und 8. Juli 2021 an der Uni Göttingen) als auch als Online-Veranstaltung geplant.

Weitere Themen waren die Weiterentwicklung des Tandem-Mentoringprojekts sowie des Frauenförderplans hin zu einem Bericht Chancengleichheit, der aktuelle Stand des adh-Wissensnetzes und seine Nutzung sowie die erfolgreiche Umsetzung des dsj-Stufenplans und das dazu erstellte Konzept zur Prävention sexualisierter Gewalt im adh.

Der Beirat wird sich zeitnah zu weiteren punktuellen Online-Meetings treffen, um Schwerpunktthemen wie die Gesundheitsförderung weiter diskutieren zu können. Konsens besteht aber betreffs der Hoffnung, sich bei der nächsten offiziellen Sitzung im September möglichst wieder in Präsenz zu treffen, um die inhaltliche Diskussion weiter voran treiben zu können.