11.02.2014 | Kategorie: Gremien , TopNews , 2013 , National

Erste ABBW-Sitzung in Lüneburg

Zu einer zweitägigen Sitzung traf sich der Ausschuss für Breitensport, Bildung und Wissenschaft (ABBW) am 06. und 07. Februar in Lüneburg.

Die erste Sitzung des Jahres war zugleich die Auftaktsitzung des seit der adh-Vollversammlung neu besetzten Ausschusses. Der ebenfalls neu gewählte adh-Bildungsvorstand Moritz Mann hatte die Kolleginnen und Kollegen Katharina Baumeister (Uni Hannover ), Annette de Guzmann (Uni Potsdam), Christian Sendes (Uni Bochum) und Sarah Vonhausen (Uni Münster) sowie Jugend- und Bildungsreferentin Ebba Koglin an die Universität Lüneburg eingeladen, um zentrale Themen rund um die Bildungsarbeit zu besprechen. Vor dem Hintergrund der Neukonstitution hatten sich die Ausschussmitglieder zwei Tage Zeit genommen, um zunächst grundsätzliche Punkte in Sachen Zusammenarbeit und Aufgabenschwerpunkte für die kommenden Legislaturperiode besprechen und festlegen zu können. Das Thema regionale Bildungsarbeit soll demnach in der künftigen Ausschusstätigkeit eine zentrale Rolle spielen.

Planung des kommenden Sommer- und Wintersemesters

Im weiteren Verlauf der Sitzung standen anschließend die anstehenden Veranstaltungen des Bildungsprogramms im Sommersemester 2014 sowie die Planungen für das Wintersemester 2014/15 im Vordergrund. Dabei ging es sowohl um die organisatorische und inhaltliche Ausrichtung der Arbeitstagung der kleinen Hochschulen am 03. und 04. April 2014 in Fulda als auch um die inhaltliche Gestaltung der Perspektivtagung. Diese findet am 13. und 14. Mai 2014 unter dem Titel „Engagementförderung im Hochschulsport“ in Paderborn statt. Darüber hinaus wurden weitere potenzielle Themen für das Bildungsangebot im Wintersemester diskutiert und gesammelt.

Regionale Bildungsarbeit im Fokus

Bezüglich des zuvor festgelegten zukünftigen Arbeitsschwerpunktes des Ausschusses, namentlich der Unterstützung der regionalen Bildungsarbeit, werteten die Anwesenden zunächst die Erkenntnisse eines Netzwerktreffens in Berlin aus. Im Ergebnis entschied sich der Ausschuss dazu, in diesem Jahr ein Treffen der regionalen Bildungsbeauftragten der Landes- bzw. Regionalkonferenzen zu organisieren und in der nächsten Verbandsratssitzung die Benennung regionaler Vertreter zu erbitten.

Zwei Handlungsnotwendigkeiten im Bildungsbereich

Anschließend informierte die Jugend- und Bildungsreferentin über zwei weitere Handlungsnotwendigkeiten im Bildungsbereich, die bereits vom vorherigen Ausschuss identifiziert wurden. Dabei handelt es sich zum einen um die erforderliche Überarbeitung des derzeitigen Feedback-Fragebogens für den Einsatz bei Sonderveranstaltungen wie Tagungen und Netzwerktreffen. Eine weitere Baustelle betrifft die aktuell verwendeten Kriterien des Bildungsrankings. Hier besprach der Ausschuss das weitere Vorgehen.

Sarah Vonhausen als Vertretung benannt

Weiterhin war der ABBW aufgefordert bis zum 10.02.2014 eine Vertretung des Ausschusses für die Strukturkommission II zu benennen. In diesem Zusammenhang erklärte sich bei der Sitzung die Sportreferentin Sarah Vonhausen bereit, diese Funktion für die kommenden zwei Jahre zu übernehmen.

Während der gesamten Sitzung wurde deutlich, dass sich die neuen Gremienmitglieder auf ihre Aufgaben im Ausschuss freuen und mit großem Engagement die Bildungsarbeit im adh weiter voranbringen wollen.