Bei der Premiere in Heidelberg war alles bestens organisiert © Shotokan Karate Dojo Heidelberg Sakura e.V.

02.05.2019 | Kategorie: Wettkampf , Karate , DHM , 2019

Doppelter Titel-Hattrick bei der DHM Karate

Am 28. April 2019 fand die Deutsche Hochschulmeisterschaft Karate erstmalig in Heidelberg statt. In Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg und dem Sakura Heidelberg wurden über 170 Starterinnen und Starter und die dazugehörigen Teams betreut. Zwei Karateka feierten ihren jeweils dritten Titel.

In der Disziplin Kata konnten sowohl Lena Mayer (HS Heilbronn/ +3. Kyu) bei den Damen als auch Lukas Grimm (SRH Heidelberg/ +3. Kyu) bei den Herren ihren Hattrick vollenden und den Deutschen Hochschulmeistertitel zum dritten Mal in Folge gewinnen.

Das Damen- sowie Herren-Einzel (9.-4. Kyu) entschieden Chebbi Fatma und Darma Yuda (beide KIT Karlsruhe) für sich. In der Kategorie „Team Mix 9.-4. Kyu“ war die Uni Erlangen-Nürnberg erfolgreich, im „Team Mix +3. Kyu“ die TU München.

Im Kumite setzten sich erwartungsgemäß die Favoritinnen und Favoriten durch, die teilweise Wettkampferfahrung von den Deutschen Meisterschaften mit an die Neckar brachten.

Eine goldene Siegernadel holten Leonida Hehl (RWTH Aachen/ –50kg), Nicole Thomsen (Uni Tübingen/ –55kg), Nele Mielke (HS Bund Brühl/ –61kg), Katja Schweier (PFH Göttingen/ –66kg) und Meryem Yildirim (HS Neu Ulm/ +68kg). Die Teamwertung gewann die WG Jena vor der WG Heidelberg.

Bei den Herren siegten Timon Bühler (Uni Freiburg/ –60kg), Lukas Nagel (Uni des Saarlands/ –67kg), Felix Peschau (DHBW Mannheim/ –75kg); Sascha Veldung (Uni Hamburg/ –84kg) und Finn Bjerknes (HS Bund Brühl/ +84kg). Die WG Bochum 1 setzte sich in der Teamwertung vor der WG Karlsruhe und der Uni Heidelberg durch.

Das Gesamtranking führte am Ende aller Kämpfe die WG Karlsruhe an, gefolgt von der WG Bochum und der Uni Freiburg.

„Die Veranstaltung hat durch die hervorragende Zusammenarbeit mit Universität und dem Verein sehr viel Spaß gemacht“, freute sich DC Matthias Tausch über eine gelungene DHM. „Mir hat besonders, die Einstellung unter den Sportlerinnen und Sportlern gefallen. Es war ein guter Austausch und eine freundschaftliche Atmosphäre zu spüren.“

In den beiden Disziplinen Kata- und Kumite wurden ebenfalls wieder Anfängerklassen angeboten, die sich seit Jahren, da viele Studierende das Karateangebot an den Hochschulen und Universitäten nutzen und auf diese Weise Wettkampferfahrung sammeln können.

Zur Ergebnisliste.

Die DHM Karate wird im Rahmen des adh-Wettkampfprogramms vom Gesundheitspartner Die Techniker unterstützt.