Die Gillette Uni-Liga: Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

„So richtig Worte hat man noch nicht. Es ist einfach geil!“ Was wie ein Zitat nach einem gewonnen Weltmeisterschaftsfinale klingt, ist in diesem Fall das Statement eines Kleinfeldfußballspielers, der soeben die nationale Uni-Liga gewonnen hat – aufgenommen bei der Gillette Königsklasse im Sommer 2017.

Ähnliche Reaktionen sind auch in diesem Jahr zu erwarten, denn ab April geht es für viele Studierende in die neue Saison. Wieder mit dabei sind Gillette als Namensgeber und ihr Markenbotschafter Thomas Müller als Gesicht der Liga.  

Mehr als 10.000 Aktive

Die Uni-Liga, die 2005 durch Gründer Christoph Köchy ihren Ursprung in der Universitätsstadt Göttingen fand und sich in den letzten 13 Jahren zu einem festen Bestandteil des studentischen Hochschulsportlebens entwickelte, wird allein im Sommersemester in 22 Standorten mit mehr als 10.000 Spielerinnen und Spielern ausgetragen. Insgesamt wird in diesem Jahr an mehr als 300 Spieltagen Kleinfeldfußball gespielt – Höchstwert seit Gründung der Liga! Im Vordergrund des Projekts, das in diesem Jahr gemeinschaftlich zwischen der Amilla Marketing GmbH und dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) mit seinen 197 Hochschulen und rund 2,5 Mio. Studierenden durchgeführt wird, steht der Spaß und das soziale Miteinander. Für die besten Teams der Uni-Liga wartet zudem wieder das absolute Highlight der Saison: In der Gillette Uni-Liga Königsklasse wird am 29.06. in Braunschweig der bundesweite Meister ermittelt.

Vorfreude auf die Saison

Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit in der Vergangenheit ist die Vorfreude auf die neue Saison natürlich bei allen Beteiligten groß, wie zum Beispiel bei Thomas Müller: „Es ist mir eine große Ehre und Freude, nun schon seit drei Jahren Teil der Gillette Uni-Liga zu sein. Für die kommende Spielzeit wünsche ich allen Teams eine erfolgreiche Saison mit spannenden Spielen, schönen Erlebnissen, präzisen Torschüssen und natürlich ganz viel Spaß, denn der steht wie jedes Jahr im Vordergrund!“ Auch Ragna-Britt Taube vom Gillette Brand Management freut sich über die Fortsetzung der Kooperation: „Als starke Marke im Bereich Sportmarketing sind wir von der Gillette Uni-Liga weiterhin begeistert. Zusammen teilen wir die Leidenschaft für Bestleistungen, Präzision und die perfekte Vorbereitung auf die täglichen Herausforderungen, wie zum Beispiel das nächste Fußballspiel.“ Ligabeginn ist für die meisten Städte mit Beginn des Sommersemesters Mitte April, aber Projektleiter Marc Müller weiß: „Schon jetzt sind die meisten Teams heiß auf die neue Saison und wollen lieber heute als morgen starten. Uns geht es aber genauso, gemeinsam mit Gillette haben wir für die kommende Spielzeit wieder einige Highlights geplant, wie u.a. den Gillette Gameday, bei dem das Livestreaming Einzug in die Uni-Liga erhält.“

Die Gillette Uni-Liga hält für ihre Studierenden also wieder einiges bereit und wird dank des Engagements aller Organisatoren, Fans und Gillette zu einem absoluten Höhepunkt im Hochschulsportkalender. Dabei bildet sie den perfekten Startschuss in das WM-Jahr 2018.

Alle Standorte und mehr zur Kooperattion des adh mit der Gillette Uni-Liga gibt es hier.