DHM Wochenende mit Boxen, Rudern und Feldhockey

Kampfgeist, Ausdauer und Teamgeist sind am Wochenende gefragt. Bei der DHM Boxen, der DHM Rudern und der DHM Feldhockey werden die Titelträger 2014 gesucht.

DHM Boxen vom 04. bis zum 06. Juli 2014 an der Uni Kiel

Die DHM Boxen erlebt in diesem Jahr einen ungeahnten Boom. Mehr als 200 Meldungen gingen in der adh-Geschäftsstelle ein. Das Organisationsteam der Uni Kiel freut sich somit auf eine volle Wettkampfhalle. Die Sportlerinnen und Sportler gehen in drei Kategorien in den Ring. Die Box-Anfänger wollen in der C-Kategorie vor allem Kampferfahrung sammeln. Die Fortgeschrittenen messen sich in der B-Kategorie. Für die erprobten Boxerinnen und Boxer stehen die Kämpfe in der A-Kategorie auf dem Programm. „Mit rund 220 Teilnehmern erfährt die DHM Boxen enormen Zuspruch. Besonders freut mich, dass davon über die Hälfte in der C-Klasse startet, eine Klasse für Hochschulsportler, die ihre erste Ringerfahrung sammeln wollen“, freut sich Lara Ostrowski, Leiterin der Hochschulsportgruppe Boxen an der Uni Kiel.

DHM Rudern vom 04. bis zum 06. Juli 2014 an der Uni Hannover

Das zweitbeste Meldeergebnis der Geschichte der DHM Rudern kann die Uni Hannover vermelden. Am Wochenende treffen sich rund 600 Aktive in der niedersächsischen Landeshauptstadt. In 25 Bootsklassen kämpfen die Einzelsportlerinnen und –sportler beziehungsweise die Mannschaften der Hochschulen um die Siegernadeln. Dabei ist die DHM Rudern 2014 ein Vorlauf für die Europameisterschaften der Studierenden (EUC) im kommenden Jahr. Dann finden die EUC, wie die diesjährige DHM, auf dem Maschsee im Zentrum der niedersächsischen Metropole statt.

DHM Feldhockey am 04. und 05. Juli 2014 an der DSHS Köln

Auf der Hockeyanlage des Bundeligisten Schwarz-Weiß Neuss spielen neun studentische Teams um den Titel bei der DHM Feldhockey 2014. Fünf Männermannschaften gehen am Niederrhein an den Start. Dabei ist mit der WG Aachen der Titelträger des vergangenen Jahres mit von der Partie. Die Karlsstädter werden versuchen, ihren Sieg zu wiederholen. Bei den Damen werden vier Teams um die goldenen, silbernen und bronzenen Siegernadeln spielen. Die Siegerinnen der WG Mainz von 2013 fehlen im Teilnahmefeld. Somit wird ein spannendes Rennen um den diesjährigen Titel erwartet.