03.11.2014 | Kategorie: Rugby , DHM , TopNews , 2014

DHM Rugby mit neuem Austragungsmodus

Die DHM Rugby Männer und adh-Open Rugby Frauen werden ab dem Sommersemester in einem veränderten Modus ausgetragen. Wichtigste Änderung ist die Beschränkung der Teilnehmerfelder für die Finalveranstaltung auf 16 (Männer) beziehungsweise zwölf (Frauen) Teams. Hintergrund der Beschränkung des Teilnahmefeldes sowie einer Reihe weiterer Maßnahmen war die extrem hohe Verletzungshäufigkeit bei den DHM Rugby in den vergangenen Jahren.

Neben der Beschränkung des Teilnahmefeldes auf 16 Männer- und zwölf Frauenteams wird es auch einen neuen Modus zur Qualifikation der Teams geben. Ab dem kommenden Jahr sind die ersten acht Teams des Vorjahres automatisch für die DHM Rugby qualifiziert, die restlichen Startplätze werden durch regionale Qualifikationsturniere vergeben. Damit soll das zum Teil sehr hohe Leistungsgefälle innerhalb des Endrundenturniers, welches als eine der Hauptursachen für die hohe Verletzungsanzahl erachtete wurde, reduziert werden.

Zudem sollen die Rahmenbedingungen der Veranstaltung so angepasst werden, dass die Aktiven ausreichend Regenerationsmöglichkeiten haben und einen hohen passiven Schutz genießen. Angedacht sind hier beispielsweise die zeitliche Begrenzung der Players-Party und das Angebot besserer Regenerations- und Versorgungsmöglichkeiten für die Aktiven sowie die Entzerrung des Spielplans.

Zusätzlich strebt der adh zusammen mit dem Deutschen Rugby Verband an, eine Fortbildung für Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleitende im Hochschulsport für die Sportart Rugby anzubieten. Diese sollte gezielt die Besonderheiten und Anforderungen an Rugbytrainerinnen beziehungsweise –trainer und Rugbyübungsleitende im Hochschulsport behandeln. Ziel dieser perspektivischen Maßnahme ist die Qualität von Trainierenden und Betreuenden, welche für eine angemessene Vorbereitung der Aktiven und den Schutz vor Verletzungen ein entscheidendes Kriterium sind, zu steigern.

Die Mitgliedshochschulen werden rechtzeitig vor dem Sommersemester 2015 per Ausschreibung über den Qualifikationsmodus informiert. Das adh-Wettkampfsportreferat bittet alle Mitgliedshochschulen den Disziplinchef Rugby bei der Umsetzung der oben genannten Maßnahmen zu unterstützen.