02.12.2014 | Kategorie: Kanupolo , DHM , 2014 , National

DHM Kanupolo: WG Göttingen gewinnt hochklassiges Finale

Die WG Göttingen hat ihren Titel bei der diesjährigen DHM Kanupolo (Mixed) verteidigt. An der Uni Kiel gewann das Team aus Niedersachsen gegen die Aktiven der Uni Duisburg-Essen.

Die Aufstellung des Finals der Deutschen Hochschulmeisterschaft Kanupolo (Mixed) lies auf ein spannendes Spiel hoffen. Die WG Göttingen und die Uni Duisburg-Essen dominierten die Vor- und Zwischenrunden und trafen im Spiel um Gold aufeinander. Beide Mannschaften konnten auf Weltmeisterinnen und Vize-Weltmeister sowie Aktive der Nationalteams zurückgreifen. Angeführt von Weltmeisterin Margit Neher und Vize-Weltmeister Fiete Junge spielten die Aktiven aus Niedersachsen stark auf. Schnell erarbeiteten sich die Titelverteidiger des vergangenen Jahres einen Vorsprung. Die Spielerinnen und Spieler der Uni Duisburg-Essen, unter ihnen die Vize-Weltmeister Johann Driessen und Jonas Gauselmann sowie U21-Nationalmannschaftsspieler Mario Klüpper, mussten einige Gegentore hinnehmen. Am Ende eines hochklassigen Spiels gewann die WG Göttingen deutlich mit 6:2.

Im Spiel um Platz drei traf der letztjährige Vize-Meister, die WG Hamburg, auf die erste Mannschaft der Uni Leipzig. Auch das Team aus der Hansestadt war bestückt mit Aktiven aus den Nationalmannschaften. Weltmeisterin Toni Lenz und Vize-Weltmeister Lukas Richter führten die WG Hamburg souverän zu einem 6:0-Erfolg und damit zur bronzenen Siegernadel.

Für die gastgebende Wettkampfgemeinschaft aus Kiel gingen zwei Mannschaften an den Start. Mit Platz sieben und 16 waren die Sportlerinnen und Sportler zufrieden. Auch das Organisationsteam um Arne Niehaus, Kristof Pahl und Thies van den Toren blickte positiv auf die Wettkampftage zurück. Lobende Worte fanden Bernd Lange, Geschäftsführer des Sportzentrums der CAU, und Sigrun Schulte, Disziplinchefin Kanupolo im adh, für das Auftreten der Mannschaften und die hervorragende Leistung der Organisatoren vor Ort.

<media 12658>Hier</media> finden Sie die Ergebnisse und den Spielplan als pdf-Datei zum Download.