01.12.2008 | Kategorie: Archiv

DHM Crosslauf: Heike Bienstein und Marco Kornrumpf als erste im Ziel

MdB Brigitte Zypries, Schirmherrin der Rahmenveranstaltung des 40. Pfungstädter Advents-Crosslaufs, eröffnette mit adh-Repräsentanten Till Lufft die von der Hochschule Darmstadt ausgerichtete Deutsche Hochschulmeisterschaft Crosslauf am 30. November 2008 in Pfungstadt. Heike Bienstein (Uni Bochum) und Marco Kornrumpf (WG Gießen) lassen in dem Wettkampf die Konkurrenz hinter sich.

Auch die Veranstalter des TSV Pfungstadt können angesichts ihres gelungenen Jubiläums-Advents-Cross sehr zufrieden sein. Nicht nur die Studententitelkämpfe sorgten für eine qualitative Aufwertung, die Teilnehmerzahl war überraschend gut. Über 660 Läufer hatten für die 40. Austragung gemeldet, so viele wie selten zuvor. „Wir haben einfach mehr Werbung gemacht als in den Vorjahren“, erklärte Abteilungsleiter Gerald Hoffmann. Das fruchtete vor allem bei den Schulen der Umgebung. Heike Bienstein (Uni Bochum) hatte als Titelverteidigerin keine Mühe, sich über 6240 m in 22:25 Minuten gegen Reha Richter (WG Göttingen/22:59) durchzusetzen. In Abwesenheit der verletzten Ingalena Heuck (München) konnte sie sich sogar ein wenig schonen. „Es lief ganz gut, und nach meinen gesundheitlichen Problemen in der letzten Zeit bin ich gerüstet für die EM in Brüssel“, so die Dortmunderin zufrieden. ((>2008 DHM Crosslauf_2.jpg)) Florian Totzauer, der seit drei Jahren in Tübingen internationale Betriebswirtschaftslehre studiert, hatte die Flucht nach vorne gesucht. „Ich war selber überrascht von mir, so kenne ich mich gar nicht. Aber ich bin einfach drauflos gerannt.“ Drei Runden bestimmte er das Tempo an der Spitze, bis Marco Kornrumpf (WG Gießen) immer stärker aufkam und am Ende die größeren Reserven besaß. Bester Teilnehmer der Wettkampfgemeinschaft der Darmstädter Hochschulen war Markus Herrmann (26:54) auf Rang 16, der als Mitglied des ausrichtenden TSV Pfungstadt ein Heimspiel hatte und eine Sekunde vor seinem Kommilitonen Björn Kuttich ins Ziel kam. Mit Axel Koppert (22./27:09) wurde die WG Darmstadt in der Teamwertung Vierter. Quelle: Darmstädter Echo