09.07.2014 | Kategorie: Boxen , DHM , National , 2014

DHM Boxen mit spannenden Kämpfen und großer Teilnahmezahl

200 Studierende aus ganz Deutschland kämpften am Wochenende im Sportforum der Uni Kiel um die Titel bei der DHM Boxen. Dabei stellten die Sportlerinnen und Sportler einen neuen Teilnahmerekord auf.

Am Sonntag um 16:30 Uhr erklang der letzte Gong und beendete damit die Deutsche Hochschulmeisterschaft Boxen 2014 im Sportforum der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. An den beiden Wettkampftagen wurde nicht nur ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt, sondern auch Boxsport auf hohem Niveau geboten.

Bereits am Freitag reisten die rund 200 Sportlerinnen und Sportler mit ihren Betreuern und Unterstützern an, um sich für die diesjährigen Wettkämpfe anzumelden. Nach der abendlichen Begrüßung der Obleute, wurden die Kämpfe für das Wochenende ausgelost, womit einem spannenden Wettkampf nichts mehr im Weg stand.

Vom ersten Kampf bis zum letzten Duell am Sonntag wurden diese intensiv geführt und waren bis zum Schluss spannend. Der große Einsatz, den die Studierenden an den Tag legten, wurde nahtlos von den Zuschauern übernommen, die für eine tolle Atmosphäre im Sportforum der CAU sorgten. Sowohl Boxbegeisterte als auch Neueinsteiger, die ihre ersten Wettkämpfe im Boxen verfolgten, nutzten die Gelegenheit hautnah dabei zu sein. Die Athleten begeisterten dabei mit ihrem hohen Einsatz im Ring.

Bevor die Finals in der A-Kategorie ausgetragen wurden, würdigte Rolf Fischer, der Schirmherr der Meisterschaft und Staatssekretär für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, den Einsatz des Ausrichters, der Zuschauerinnen und Zuschauer sowie vor allem der Teilnehmenden für den Boxsport. Diese hätten „tolle Werbung für die Sportart in Schleswig-Holstein“ betrieben.

Nach den offiziellen Ansprachen, übernahmen wieder die Boxerinnen und Boxer den Ring und kämpften in elf mitreißenden und intensiven Duellen die Titel der Deutschen Hochschulmeisterschaft Boxen 2014 aus.

Hier gibt's die <media 12168>Ergebnisse der A-Kategorie</media>.