Das deutsche Team bei der WUC Karate 2010

Deutsches Karateteam startet in die WUC

Das deutsche Karateteam ist mit neun Aktiven und fünf Offiziellen vom 15. bis 18. Juli 2010 bei der WUC Karate in Podgorica vertreten. Heute beginnen die Wettkämpfe in der Hauptstadt Montenegros.

Den Anfang machen die Kata Einzelwettbewerbe für die Männer und Frauen bei denen der adh mit Franziska Krieg (PH Erfurt) und Stefan Köhler (DHBW Mannheim) an den Start geht. Im Kumite der Frauen bis 50 Kg wird Christina Hoffmann von der VFH Saarbrücken den Auftakt im deutschen Team machen.

Die Auslosung am gestrigen Mittwochabend bescherte Christina Hoffmann mit der Bosnierin Edina Catibusic eine schwere, aber durchaus lösbare Aufgabe in der ersten Runde. Franziska Krieg hat in der ersten Runde ein Freilos und wird in der zweiten Runde auf Italien oder Tschechien treffen. Stefan Köhler wird es zum Auftakt mit Volodymyr Prokopiv aus der Ukraine zu tun bekommen. Sollte er hier erfolgreich sein wartet in der zweiten Runde mit Japan eine schwere Aufgabe.

Training und Akklimatisierung bei 40 Grad
Den gestrigen Mittwoch nutzte das deutsche Team zur Akklimatisierung. Bei Außentemperaturen von knapp 40 Grad war das erste Training in der Wettkampfhalle eine schweißtreibende Angelegenheit. Eine Stunde lang ließ Bundestrainer Thomas Nitschmann seine Athletinnen und Athleten schwitzen, wobei alle Aktiven einen hoch motivierten Eindruck hinterlassen haben.
Am Nachmittag traf sich das gesamte Team noch zu einer kleinen Stadtführung und musste dabei feststellen, dass es in Podgorica aufgrund zahlreicher Naturkatastrophen und Kriege nahezu keine historischen Gebäude gibt. So endete die Stadtführung relativ schnell mit einer Abkühlung beim Baden.


Die Ergebnisse der ersten Wettkämpfe am heutigen Donnerstag werden zeitnah auf der adh-Website eingestellt und können auch direkt unter der Homepage des lokalen Ausrichters www.unisportmne.ac.me eingesehen werden. Eine ausführliche Fotoberichterstattung wird von adh Disziplinchef Christian Grüner über www.karate.de hergestellt.

Die Studierenden-Nationalmannschaft Karate grüßt alle Fans in Deutschland und freut sich auf spannende Wettkämpfe in Montenegro!