06.12.2013 | Kategorie: adh , 2013 , National

adh neues DOA-Mitglied

Der adh ist neues Mitglied in der Deutschen Olympischen Akademie (DOA). Bei der DOA-Mitgliederversammlung am 06. Dezember 2013 in Wiesbaden wurde der adh offiziell als Mitglied bestätigt.

„Die Deutsche Olympische Akademie schafft es, mit ihrer Arbeit die Olympischen Werte zu transportieren und junge Menschen für die Olympische Idee zu begeistern. Durch die Mitgliedschaft in der DOA erhält der adh neue Kooperationsmöglichkeiten. Vor allem im adh-Bildungsprogramm können sich Schnittmengen ergeben“, erklärte der adh-Vorstandsvorsitzende Felix Arnold. Zusammen mit adh-Generalsekretär Paul Wedeleit nahm Arnold an der DOA-Mitgliederversammlung teil. Auch die DOA-Vorsitzende Prof. Dr. Dr. h.c. Gudrun Doll-Tepper äußerste sich zum Beitritt des adh: „Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband verbindet in seiner Arbeit den Sport und die Bildung in beeindruckender Art und Weise. Die DOA kann von den langjährigen Erfahrungen des adh in der Bildungsarbeit an den Hochschulen profitieren. Die Möglichkeiten für eine gezielte Kooperation sind groß.“

Die Deutsche Olympische Akademie wurde im Jahr 2007 als Nachfolgeorganisation des Deutschen Olympischen Instituts in Frankfurt am Main gegründet. Im Zuge dessen wurde das Aufgabenfeld der DOA um den Bereich der Olympischen Erziehung innerhalb des Deutschen Olympischen Sportbundes erweitert. Zu ihren Kernaufgaben zählen das Erstellen von Unterrichtsmaterialien zum Thema der Olympischen Idee sowie das Durchführen von Bildungsveranstaltungen in diesem Bereich. Seit 2010 ist die Deutsche Olympische Akademie zusammen mit der Deutschen Sportjugend für die Organisation des Deutschen Olympischen Jugendlagers während der Olympischen Spiele zuständig.

Hier geht es zur Internetseite der DOA.