17.12.2014 | Kategorie: adh , Service , 2014 , National , TopNews

adh-Magazin 4/2014 erschienen

In der neusten Ausgabe „hochschulsport“ berichten die Hochschulsporteinrichtungen von ihren Hochschulsportgeschichten 2014. Außerdem blicken wir auf die 109. adh-Vollversammlung in Augsburg.

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, neue Sportanlagen sowie interessante Projekte rund um den nationalen und internationalen Hochschulsport haben in den vergangenen zwölf Monaten die Arbeit der Hochschulsporteinrichtungen der adh-Mitgliedshochschulen geprägt. Im traditionellen Jahresrückblick im adh-Magazin „hochschulsport“ berichten die einzelnen Protagonisten von ihren ganz persönlichen Höhepunkten in diesem Jahr und stellen ihre Arbeit an den Hochschulsportstandorten vor. Die Geschichten des Hochschulsportjahres 2014 können Sie von nun an im Magazin 4/2014 und im passenden Online-Content des Magazins auf unserer Website nachlesen.

Ende November stand in Augsburg die 109. adh-Vollversammlung auf dem Programm. Im Magazin blicken wir zurück auf die tollen Tage in der Friedensstadt. Im Bericht können Sie die wichtigsten Beschlüsse und Ergebnisse der Diskussionen noch einmal nachlesen. Darüber hinaus blicken wir auf die adh-Auszeichnungen des Jahres. Im Augsburger Rathaus freute sich das Team der Ruhr-Universität Bochum über die Ehrung als Hochschule des Jahres. Rennradfahrerin Kathrin Hammes und Sportschütze Henri Junghänel nahmen die Pokale für die adh-Sportlerin beziehungsweise den adh-Sportler des Jahres 2014 entgegen. Neben einen zusammenfassenden Bericht über die Preisverleihung finden Sie außerdem ein ausführliches Interview mit Kathrin Hammes, der adh-Sportlerin des Jahres 2014, im neuen adh-Magazin.

Im Themenfeld Bildung beleuchten Prof. Stephan Schiemann und Moritz Mann, beide von der Leuphana Universität Lüneburg, den Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und der  Förderung der kognitiven Leistungsfähigkeit.

Das adh-Öffentlichkeitsreferat wünscht viel Spaß beim Lesen.

Das Magazin zum Download finden sie hier.

Hier gelangen Sie zum Online-Content des Magazins.