11.12.2007 | Kategorie: Archiv

Mitgliederversammlung des DOSB: Universiade 2015 ist Thema!

Der Empfang der Freien und Hansestadt Hamburg im Grand Elysée bildetet einen würdigen Auftakt der 3. Mitgliederversammlung des DOSB. DOSB-Präsident Thomas Bach gratulierte an diesem Abend Hamburg als Kandidatenstadt für die Universiade 2015.

((<dinges-dierig.jpg))Die Hamburger Senatorin für Bildung und Sport ,Alexandra Dinges-Diering, begrüßte die Delegierten aus den Sportorganisationen und die Gäste und zeigte die Vorzüge der Sportstadt Hamburg auf. Der Vorsitzende des Hamburger Sportbundes, Günter Ploß, machte auf humoristische Art und Weise deutlich, dass in Hamburg nicht nur die Universiade 2015, sondern auch Olympische Winterspiele stattfinden könnten, da sich in der Hansestadt die Höhe der Berge seit der Eiszeit nicht verändert hätte und die Hamburger Wintersportler ein überaus aktives Völkchen seien. DOSB-Präsident Thomas Bach gratulierte Hamburg als Kandidatenstadt für die Universiade 2015 und versprach die Unterstützung des Deutschen Olympischen Sportbundes bei der Bewerbung. Im Rahmen verschiedener Gremiensitzungen hatten die Vorstandsmitglieder Nico Sperle (Vorstandsvorsitzender) und Roland Joachim (Vorstand Finanzen) sowie der adh-Generalsekretär Olaf Tabor das Konzept des adh und der Freien und Hansestadt Hamburg für die Sommer-Universiade 2015 präsentiert. Das Hamburger Konzept stieß bei allen Beteiligten auf breite Anerkennung und produzierte bereits zahlreiche Unterstützungsangebote. In einem nächsten Schritt wird zu Beginn des kommenden Jahres eine Bewerbungs-GmbH installiert, die den internationalen Bewerbungsprozess tragen wird. Ob die Universiade nach Deutschland kommt, wird die FISU voraussichtlich im Mai 2009 entscheiden. Foto: Witters