17.12.2007 | Kategorie: Archiv

DHM Kanupolo 2007 - Berlin setzt sich in Leipzig durch!

Spannende Spiele im kühlen Nass warteten auf die 20 Teams, die am 08. und 09. Dezember 2007 in Leipzig um den Titel des Deutschen Hochschulmeisters im Kanupolo spielten.

Am 08. und 09.12.2007 fanden in der Schwimmhalle der Universität Leipzig die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Kanupolo statt. Im Auftrag des adh richtete das Zentrum für Hochschulsport der Universität Leipzig die Endrunde bereits zum fünften Mal seit 1993 aus. Zwanzig Teams nahmen als Universitätsmannschaften oder Wettkampfgemeinschaften an den DHM Kanupolo 2007 teil. In 72 Spielen wurden am Samstag von 7:00 bis 23:00 Uhr und am Sonntag von 7:00 bis 16:00 die Siegermannschaft und die Platzierten ermittelt. Über den Titel „Deutscher Hochschulmeister 2007“ kann sich die WG Berlin freuen, die Plätze zwei und drei belegten die Uni Kiel und die WG Hamburg. Die ausrichtende Uni Leipzig kam auf Platz sechs. ((Mannschaftsbild-Berlin.jpg)) Trotz des umfangreichen Spielplans konnten einige Mannschaften die spielfreie Zeit nutzen, um sich die Innenstadt von Leipzig mit dem zeitgleich stattfindenden Weihnachtsmarkt anzusehen oder im Bootshaus der Universität in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen. Ein besonderer Dank gilt dem Kanupark Markkleeberg, der mit der Bereitstellung von Bootsmaterial zu einem reibungslosen Ablauf des Spielplanes beigetragen hat und darüber hinaus der Siegermannschaft einen Gutschein für ein zweistündiges Rafting-Erlebnis auf seiner Wildwasserstrecke zur Verfügung gestellt hat. Fotos: Stefan Gohde