04.12.2012 | Kategorie: 2012 , National , Crosslauf , DHM

Tiefes Geläuf aber hohes Niveau bei der DHM Crosslauf

Am 2.12.2012 fand im Rahmen des Pfungstädter Advents-Cross die DHM Crosslauf statt. Das winterliche Wetter bot die perfekte Kulisse für spannende Entscheidungen.

Roland Joachim, Hochschulsportleiter der ausrichtenden Hochschule Darmstadt, freute sich über die starke Teilnahmezahl der DHM Crosslauf 2012: Schnee und Matsch hatten die Läuferinnen und Läufer nicht davon abgeschreckt, bei der DHM zu starten. Der Pfungstädter Stadtrat Harald Polster war erstaunt, als er die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die 6,4 beziehungsweise 7,8 Kilometer lange Strecke am Pfungstädter Sportzentrum schickte: „Ich übermittle stellvertretend die Grüße von 25.000 Einwohnern, die bei diesem Wetter zu Hause im Warmen sitzen, und habe großen Respekt, dass sie bei diesen alpinen Bedingungen hier heute laufen.“

Das was für Außenstehende besonders anmutet, war für viele der Studierenden, die im Rahmen des 44. Advents-Cross am Sonntag ihre Meister kürten, eher normal. Nicht eine einzige Athletin oder ein einziger Athlet dieser von billiger.de unterstützten Veranstaltung kam ins Ziel, ohne von den Streckenbedingungen gezeichnet zu sein. Der Schneefall in der Nacht hatte für echte Crossverhältnisse gesorgt, erst recht nachdem die weiße Pracht unter den Schritten der Läufer und den leicht steigenden Temperaturen immer mehr zu einer Schlammschlacht einlud. Von den eigenen Schuhen und denen der vor ihnen laufenden Mitstreiter bekamen so alle Teilnehmenden eine ausreichende Portion Schlamm ab. „Genau so muss das bei Crosslauf sein“, lautete fast einhellig die Meinung an der Strecke.

Mit Ursula Gatzweiler (Uni Köln) und Richard Ringer (HTWG Konstanz) gewannen zwei Athleten die Studierenden-Titel, die in diesem Jahr bereits beim Deutschen Cross-Cup siegreich waren. Gatzweiler lief nach 21:59 Minuten, mit einer halben Minute Vorsprung vor Vorjahressiegerin Astrid Hartenstein (Uni Leipzig) und der Silbermedaillengewinnerin der U 23-EM über 3000 m Hürden von 2009, Julia Hiller (Uni Erlangen-Nürnberg/22:49), ins Ziel.
Richard Ringer blieb über die 7780 m ebenso unangefochten und gewann in 24:05 Minuten vor Fynn Schwiegelsohn (TU Dortmund/24:23) und Benedikt Karus (Uni Ulm/24:43). Dass mit dem schnellsten Lokalmatador Axel Dietrich (TU Darmstadt) der 26. der Titelkämpfe in 26:30 Minuten immer noch klar schneller war als der Sieger der offenen Wertung auf dieser Distanz, unterstrich die Qualität der Hochschulmeisterschaften. Ringer hatte sie sogar einem möglichen Start bei der Cross-EM vorgezogen: „Ich hätte mich letzte Woche in Tilburg qualifizieren und viel reisen müssen. Da habe ich mich für Darmstadt und Pfungstadt entschieden und somit auch meine Visitenkarte für die Universiade nächstes Jahr abgegeben.“

Die Teamwertung der Frauen entschied die Uni Erlangen-Nürnberg 1 in der Besetzung Julia Hiller, Elisabeth Weinfurther und Andelka Tancic für sich. Zweite wurden Ihre Kommilitoninnen vom Team Uni Erlangen-Nürnberg 2 (Jelena Tancic, Lisa Wirth, Anke Friedl) vor der Uni Marburg (Franziska Espeter, Katharina Rach, Antje). Bei den Männern siegte das Team der TU Dortmund (Fynn Schwiegelsohn, Fabian Dillenhöfer, Frank Meier) vor der HU Berlin (Jonas Engler, Sebastian Dennis, Micha Heidenreich) und der Uni Kassel (Jens Nehrkamp, Thomas Tyssen, Felix Thum).

Quelle: Darmstädter Echo 3.12.2012 (größtenteils)

Die kompletten Ergebnisse der DHM gibt es <media 9520 - - "TEXT, DHM Crosslauf 2012, Ergebnisse_DHM_Cross_2012.pdf, 98 KB">hier</media> 
Fotos gibt es auf der Website des TSV Pfungstadt