EUC Badminton: Ukrainische Gastgeber klare Favoriten

Vom 21. bis 25. Juni 2011 wird in Kharkov (Ukraine) die EUC Badminton ausgetragen. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit erwartet die Delegationen aus ganz Europa eine gut organisierte Veranstaltung.

Die Kharkov Universität hat dankenswerterweise die Ausrichtung der Veranstaltung von der Universität Thessaloniki (Griechenland) übernommen, die im Dezember aufgrund der Finanzkrise von der Ausrichtung zurücktreten musste.

Am 21. und 22. Juni werden 16 Universitäten aus ganz Europa um den Mannschaftstitel kämpfen. Unglücklicherweise gab es späte Abmeldungen aus den mitfavorisierten Ländern England und Polen. Daher ist der Ausrichter, das Kharkov Polytechnical Institute, an dem die meisten ukrainischen Nationalspieler studieren und trainieren, der klare Turnierfavorit.

Die deutsche Equipe im Mannschaftswettbewerb setzt sich aus vier Universitäten zusammen, den Bronzemedaillengewinnern des letzten Jahres, der Universität des Saarlandes, der Technischen Universität München, der Universität Duisburg-Essen und den Newcomern der Universität Münster. Der Mannschaftswettbewerb wird zunächst in 4er Gruppen und anschließend im KO-System ausgespielt.

Vom 23. bis 25. Juni findet dann der Individual Wettbewerb in den fünf Disziplinen Herren- und Dameneinzel, Herren- und Damendoppel sowie Mixed statt. Diese Wettbewerbe werden ebenfalls im KO-System ausgespielt. Hier werden weitere deutsche Starter von der Uni  Hamburg und der Uni Mainz in den Wettbewerb eingreifen, darunter die etablierten Spieler Sebastian Schöttler, Till Zander, Astrid Hoffmann und Mona Reich, die sich alle gute Platzierungen erhoffen.

Das Organisations-Komitee richtet seit zwei Jahren erfolgreich die Ukrainian International Open aus, so dass eine exzellente Ausrichtung der Veranstaltung erwartet werden kann.

Mehr Information finden Sie auf den Webseiten: www.eubc2011.com und www.eusa.eu