DHM Trampolin 2009

30.01.2009 | Kategorie: 2009 , Trampolin , DHM

Jansen und Kuritz gewinnen DHM Trampolin

Am 24. Januar 2009 fand in Stuttgart die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Trampolinturnen statt. An der DHM können Angehörige deutscher und ausländischer Hochschulen teilnehmen.

99 Aktive im Einzelwettbewerb und 31 Synchronpaare aus insgesamt 26 deutschen Hochschulen sowie von den Universitäten in Liberec (CZE), Ostrava (CZE), Graz (AUT), Basel (SUI), Grenoble (FRA) und Groningen (NED) waren am Start.

Charakteristisch für die DHM Trampolinturnen ist das Aufeinandertreffen einer großen Zahl von Studierenden, die erst an der Hochschule zum Trampolinturnen gekommen sind, mit einigen Aktiven, die über umfangreiche nationale und internationale Wettkampferfahrung verfügen. Für alle gilt einheitlich und verbindlich die P8 als Pflichtübung.

Im Einzel- und im Synchronwettbewerb der Turnerinnen sowie in der Mannschaftswertung konnten die Niederländer von der Rijksuniversiteit Groningen alle Titel aus 2007 und 2008 verteidigen: Es siegten im Einzel Mirjam Steinebach (93,9 Punkte), im Synchron Mirjam Steinebach und Esther Steinebach (121,9 Punkte) sowie in der Mannschaftswertung Mirjam Steinebach, Esther Steinebach, Jannes Pardijs und Roland Klein (172,4 Punkte).

Deutsche Hochschulmeisterinnen wurden im Einzel Christina Jansen von der Uni Hannover (89,9 Punkte) und im Synchron Marie-Sophie Nolting von der DSHS Köln und Carola Mertens von der HS Weingarten (110,8 Punkte).

Bei den Männern errang Arvid Kuritz von der PH Schwäbisch Gmünd mit 94,0 Punkten wie bereits 2007 den Titel des Deutschen Hochschulmeisters. Im Synchronwettbewerb setzen sich Arvid Kuritz und Sven Chmielecki von der HSU Hamburg mit beeindruckenden Übungen und 116,7 Punkten an die Spitze.

Zusätzlich gibt es eine Rangliste nur derjenigen Teilnehmer, die erst an der Hochschule mit Trampolinturnen begonnen haben, den sogenannen "Internen". Die begehrten Titel in dieser Wertung konnten sich Vittoria Offeddu von der Uni Freiburg und der ehemalige Aktivensprecher Michael Vid von der Uni Mainz sichern. In der „internen" Synchronwertung gewannen Vittoria Offedu und Elena Klesz von der Uni bzw. der PH Freiburg sowie Michael Lüth von der Uni Freiburg und Michael Vid. Den im Rahmenprogramm enthaltenen Wettbewerb der Ehemaligen gewannen Ingo Krüger aus Hannover im Einzel sowie Ingo Krüger und Markus Kreth von der Uni Hannover im Synchron.

Das Organisationsteam der Uni Stuttgart um Thomas Tholl und Florence Carrasco erntete viel Lob für die ausgezeichnete Organisation und die hervorragenden Wettkampfbedingungen.