08.09.2020 | Kategorie: 2020 , IDUS

Weltrekorde im Stundenlauf purzeln in Brüssel

Während es beim adh-Hochschullauf digital am 20. September vor allem darum geht, sich zu bewegen und im Rahmen eines maximal einstündigen Laufs Kilometer für die eigene beziehungsweise ehemalige Hochschule zu erlaufen, stellt sich dennoch häufig die Frage, was innerhalb von 60 Minuten in Sachen Distanz möglich ist.

Die Antwort haben am vergangenen Wochenende die Lauf-Profis im Rahmen des Diamond-League-Meetings in Brüssel gegeben.

Im König-Baudouin-Stadion verbesserten Mo Farah (GBR) als auch Sifan Hassan (NED) die jeweilige bislang gültige Bestmarke deutlich.

Der viermalige Olympiasieger aus Großbritannien schraubte den 13 Jahre alten Weltrekord des Äthiopiers Haile Gebrselassie (21.285 m) auf 21.330 Meter nach oben.

Hassan verbesserte die Rekorddistanz der Damen, die seit 2008 von der Äthiopierin Dire Tuna gehalten worden war, um 413 Meter auf 18.930 Meter.

Die Ergebnisse des ersten adh-Hochschullauf digital stehen dann am Abend des 20. September, dem Internationalen Tag des Hochschulsports, hier zur Verfügung.