FISU muss weitere WUCs absagen

Knapp einen Monat nach dem letzten Update hat der Internationale Hochschulsportverband (FISU) erneut Studierenden-Weltmeisterschaften, die für den Spätherbst 2020 geplant gewesen waren, absagen müssen.

Aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie mussten folgende Veranstaltungen ersatzlos gestrichen werden:

 
  • Rugby Sevens, 17. bis 19 September in La Plata (ARG)
  • Sportklettern, 17. bis 20. September in Turin (ITA)
  • Cheerleading, 24. bis 26. September in Wonju (KOR)
  • Wasserski & Wakeboard, 24. bis 27. September in Dnipro (UKR)
  • Boxen, 10. bis 15. Oktober in Kattowitz (POL)
 

Darüber hinaus hat das Organisationskomitee der WUC Karate 2020 die FISU darüber informiert, dass die Wettkämpfe, die vom 5. bis 8. November in Brasilia (BRA) durchgeführt werden sollten, ebenfalls abgesagt werden mussten.

Das Wettkampfsportreferat des adh konzentriert seine Vorbereitungen daher nur noch auf die WUCs Gewichtheben, Ringen und Badminton.